Neue Lieferung im Großraum Berlin:

Sand, Schotter und Kies per App auf die Baustelle

Neue Lieferung im Großraum Berlin:

Schüttflix jetzt auch im Großraum Berlin

Berlin/Gütersloh. Fehlender Sand wird zunehmend zum Problem für die Baubranche in Berlin. Um der Knappheit entgegen zu treten, braucht es neue Abbaugebiete oder kreative Ideen, wie Produzenten und Abnehmer besser miteinander vernetzt werden können. Diese Lücke schließt nun das Start-up Schüttflix mit seinen bereits mehr als 60 Partnern im Großraum Berlin. Gemeinsam liefern sie Sand, Schotter, Kies und Co per Knopfdruck.

Statt aus dem Berliner Hinterhof wurde die App quasi im LKW-Cockpit mit Lieferanten, Spediteuren und der Baubranche entwickelt. Der große Vorteil für die Kunden: Sie erhalten innerhalb von Sekunden mehrere Angebote im Umkreis von 120 km, binnen weniger Stunden werden alle gängigen Schüttgüter auf den Punkt geliefert. Auf herkömmlichem Wege – sprich über die Anfrage beim Baustoffhändler – dauert es dagegen Stunden oder meist Tage, bis ein Angebot vorliegt. Inzwischen bietet Schüttflix auch eine reine Transportbörse. Dank GPS kann der exakte Abladeort der Lieferung digital markiert und sogar mit einem Foto versehen werden. Wer mag, verfolgt die Lieferung live per App.

Vom heimischen Bauernhof über Sophia Thomalla nach Berlin
Das enorme Digitalisierungspotential des Schüttgutmarktes erkannte Schüttflix-Gründer Christian Hülsewig bei Arbeiten auf dem heimischen Bauernhof. Sein Frust über unpünktliche Lieferungen zu intransparenten Preisen, die am falschen Ort abgeladen wurden, bildet heute das Fundament von Schüttflix. Prominente Unterstützung bekam er unter anderem von Sophia Thomalla. Ursprünglich als Werbegesicht für Schüttflix angefragt, war für sie klar: „Das funktioniert besser als vegane Kaffeeläden. Bau ist sexy und das Fundament unserer Wirtschaft.“ Seit Herbst 2019 ist die Schauspielerin und Moderatorin nun bei Schüttflix als Investorin an Bord und begleitet das regionale Wachstum als Markenbotschafterin. Zuletzt haben die Start-up Investoren Speedinvest und HV Holtzbrinck Ventures rund 14 Millionen Euro in Schüttflix investiert.

Schon jetzt hat Schüttflix die größte Marktabdeckung Deutschlands und beliefert in NRW bereits Baustellen innerhalb von vier Stunden nach Bestellung. Bis Ende des Jahres soll dies auch in Berlin möglich sein.

Die Schüttflix GmbH ist die erste Logistikdrehscheibe für die Schüttgutbranche, die digital funktioniert und analog Sand, Schotter und Split auf den Punkt liefert. Die App verbindet Lieferanten und Spediteure direkt mit Kunden aus dem Hoch-, Tief- sowie dem Garten- und Landschaftsbau. Statt regional fragmentiert und intransparent, schafft Schüttflix so erstmalig einen deutschlandweit funktionierenden, effizienten Markt für alle gängigen Schüttgüter. Seit Januar konnte Schüttflix den Umsatz erneut vervierfachen. Die monatliche Wachstumsrate liegt bei knapp 40 Prozent. Gesellschafter von Schüttflix sind die Gründungspartner Christian Hülsewig und Thomas Hagedorn, die Schauspielerin und Moderatorin Sophia Thomalla sowie die Venture Capitalists Speedinvest und HV Holtzbrinck Ventures.

Weitere Infos unter: www.schuettflix.de

Firmenkontakt
Schüttflix GmbH
Gerrit Kisters
Werner-von-Siemens-Str. 18
33334 Gütersloh
05241 60130-99
presse@schuettflix.de
http://www.schuettflix.de

Pressekontakt
Schüttflix GmbH
Nils Gebel
Werner-von-Siemens-Str. 18
33334 Gütersloh
05241 60130-99
presse@schuettflix.de
http://www.schuettflix.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

unten.