Auf der Zukunft Personal Europe vom 17. bis 19. September in Köln präsentiert Edenred sich in seiner vollen Bandbreite. Das weltweit führende Unternehmen im Bereich von Payment Solutions für die Arbeitswelt feiert auf der Messe 10 Jahre Ticket Plus® – über 28.000 Firmen motivieren und binden ihre Mitarbeiter seit diesem Zeitraum mit Edenred“s Ticket Plus Produkten. Am Stand, bei einem Fachvortrag oder in einem interaktiven Workshop erklären die Unternehmensexperten unter anderem wie Mitarbeiterbindung gezielt und wirtschaftlich umgesetzt werden kann.

Der demografische Wandel und der damit zusammenhängende Fachkräftemangel tragen dazu bei, dass Unternehmen nach immer neuen Wegen suchen, ihre Arbeitgeberattraktivität zu erhöhen. Denn engagierte und loyale Mitarbeiter tragen erheblich zum Unternehmenserfolg bei und sind somit sehr gefragt. Doch in der schnelllebigen Welt von heute ist es für Angestellte einfacher denn je, ihren Job zu wechseln, wenn sie sich nicht wohlfühlen. Dabei ist es so einfach, Mitarbeitern die nötige Wertschätzung entgegen zu bringen und sie dadurch langfristig zu motivieren, individuell zu fördern und nachhaltig an das Unternehmen zu binden – und zwar mit Benefits.

Anhand konkreter Kundenfallbeispiele veranschaulicht Christian Schulze, Director Sales bei Edenred, in seinem Fachvortrag am Messeöffnungstag die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Mitarbeiterbenefits. Dabei wird er unterstützt von Edenred Kunden, die vor Ort Einblicke in ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit diesem Thema geben „Es bedarf keinen großen Aufwand, Mitarbeitern Wertschätzung entgegenzubringen. Oft sind es die kleinen Gesten, die die größte Wirkung zeigen“, erklärt Schulze.

Mitarbeiterbindung gezielt und wirtschaftlich umsetzen
Ein wichtiger Bestandteil um Mitarbeiter langfristig ans Unternehmen zu binden, ist die gezielte Belohnung beziehungsweise regelmäßige Anerkennung von Leistung. Dadurch steigt sowohl die Mitarbeitermotivation sowie -zufriedenheit. Doch wie genau drücke ich meine Anerkennung richtig aus? „Wichtig ist es, dass die Anerkennung nicht willkürlich geschieht – sie muss zielgerichtet und regelmäßig geschehen“, weiß Managementberater Gunther Wolf, Experte für Mitarbeiterbindung.

In Kooperation mit Edenred zeigt er in einem Workshop am zweiten Messetag wie Führungskräfte beim Retention Management gezielt und wertschöpfend agieren. Er erläutert dem Teilnehmerkreis Grundlagen, zeigt individuell und unternehmensspezifisch erzielbare Effekte auf und führt die Anwesenden ein, in die sinnvolle Bewertung und dem präzisen Controlling der Maßnahmen.

Gleich zwei Ehrentage
Die Zukunft Personal Europe feiert dieses Jahr Jubiläum: Seit 20 Jahren bietet das führende Expo-Event rund um die Welt der Arbeit umfangreiche Möglichkeiten für Entscheider und Personalverantwortliche, sich mit den Trends von morgen vertraut zu machen.Nicht weniger Grund zu feiern hat Edenred: 10 erfolgreiche Jahre Ticket Plus® für freiwillige Lohnnebenleistungen für Mitarbeiter in Deutschland. Das wird auch am Messestand von Edenred zu erleben sein: Neben dem Austausch über Arbeitgeberattraktivität und Gehaltsextras, kommt auch der Spaß nicht zu kurz, z.B. beim eigens für die Messe konzipierten Mitmachaktion.

Hier finden Sie Edenred auf der Zukunft Personal 2019
Halle 2.2 | Next Learning, Development & Benefits |Stand L.24
Edenred lädt herzlich ein zum Fachvortrag von Christian Schulze, dem Workshop mit Gunther Wolf, sowie dem offenen Austausch am Messestand. Interessierte Besucher erhalten von Edenred kostenfreie Tagestickets. Weitere Informationen finden Sie hier.

Fachvortrag Christian Schulze: 17.09.2019|12:00 -12:45|Forum 3|Solution Stage
#SOZUMBEISPIEL – Mitarbeiter motivieren und halten. 5 Praxisbeispiele für Mitarbeiterprämien aus der Erfahrung unserer Kunden

Workshop Gunther Wolf: 18.09.2019|11:15 -12:30|Workshop Raum 1|Halle 2.1
„Mitarbeiterbindung gezielt und wirtschaftlich umsetzen“

Edenred Deutschland
Edenred ist Anbieter von staatlich geförderten Arbeitgeberzuwendungen in Form von Essensgutscheinen und digitalen Gutscheinkarten für Mitarbeiter, Kunden und Vertriebspartner. Edenred zählt deutschlandweit rund 28.000 Kunden. Ihnen und deren mehr als 1,4 Million Mitarbeitern bietet das Unternehmen Zugang zu 53.000 Handelspartnern. In den von Edenred geschaffenen Netzwerken werden jährlich 5,3 Millionen Transaktionen mit zweckgebundenen Gutscheinlösungen ausgelöst: Arbeitnehmer profitieren von attraktiven Sachbezügen, Unternehmen von der aufwandlosen Bearbeitung ihrer Zuwendungen und das unter Vertrag stehende Händlernetzwerk von Umsatzsteigerungen aus der Region.

Edenred ist in Deutschland seit 1974 vertreten und beschäftigt an den Standorten München, Berlin, Hamburg und Wiesbaden über 140 Mitarbeiter aus zahlreichen Nationen. Über 40 Prozent der Führungspositionen werden im Unternehmen von Frauen verantwortet. Edenred Deutschland fand 2018 zum fünften Mal in Folge Aufnahme in die Top 100-Arbeitgeber Deutschlands und erhielt zum vierten Mal das Qualitätssiegel „Bayerns Beste Arbeitgeber“ – beides Auszeichnungen des Great Place to Work® Institutes. Edenred ist Logib-D geprüft (Lohngleichheit der Geschlechter) und hat sich schon in 2012 den Werten der „Charta der Vielfalt“ verschrieben.

www.edenred.de
Folge Edenred Deutschland auf Twitter und Instagram:
@Edenred_D, #edenredgermany, #sozumbeispiel

Firmenkontakt
Edenred Deutschland
Barbara Gschwendtner-Mathe
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0) 89 558915 – 306
barbara.gschwendtner-mathe@edenred.com
http://www.edenred.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Isabelle Herbertz
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0) 89 419599 – 24
edenred@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Haftungsausschluss: Marbach-Academy.de / Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Marbach-Academy.de noch der Inhaber der Webseite sondern ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieses Info-Portal distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilung und macht sich den Inhalt nicht zu eigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.