In den vergangenen Jahrzehnten hat sich das Internet drastisch verändert. Damit Sie als Verbraucher von den Fortschritten profitieren können, mussten unter anderem neue Webdesigns zur ansprechenden Darstellung auf mobilen Endgeräten entwickelt werden

Trends im Webdesign 2019 empfohlen von der Ottenbacher Verlags GmbH

Trends im Webdesign 2019 empfohlen von der Ottenbacher Verlags GmbH (Bildquelle: Photo by Ilya Pavlov on Unsplash)

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich das Internet drastisch verändert. Damit Sie als Verbraucher von den Fortschritten profitieren können, mussten unter anderem neue Webdesigns zur ansprechenden Darstellung auf mobilen Endgeräten entwickelt werden. Die Ottenbacher Verlags GmbH informiert Sie im folgenden Beitrag über neue Trends im Webdesign 2019.

Die wichtigsten Web-Design Trends im Jahr 2019
Auch im Jahr 2019 wird beim Webdesign weiterhin auf empathisches Design, extrovertierte Typografie, knallige Farben und die Gestaltung mit viel Weißraum gesetzt.

Eindeutiger Trend zu Standard- Layouts
Diesen stark visuellen Trend können Sie bereits seit einigen Jahren beobachten. Er zielt auf Usern bereits vertraute Layouts ab. Wichtige Elemente im Jahr 2019 sind Webdesign mit einem möglichst starken emotionalen Bildhintergrund und einer markanten, aussagekräftigen Überschrift. Dadurch sieht Ihre Zielgruppe auf den ersten Blick, welche Inhalte Ihnen auf Ihrer Internetpräsenz angeboten werden. Mit dem Bild und der Headline fesseln Sie Ihre Seitenbesucher sowohl emotional als auch rational.

Gegentrend Experimentelle Webdesigns
Auch im Bereich Webdesign gibt es im Jahr 2019 kaum einen Trend, zu dem kein Gegentrend existiert. Dem Trend zu Standard-Layouts müssen Sie nicht zwingend folgen. Sie dürfen gerne mutig sein und bei der Agentur Ottenbacher Verlags GmbH ein experimentelles Layout in Auftrag geben. Am einfachsten lässt sich dieser Trend umsetzen, wenn Ihre Webseite quasi aus dem Raster fällt. Zur Gestaltung einzigartiger, auffälliger und dennoch harmonischer Layouts bietet Ihnen „Grid“ einen passenden Rahmen und die nötige Struktur. Das gesamte Webdesign lässt sich zudem durch einzelne oder besser sogar mehrere aus dem Rahmen fallende Gestaltungselemente gezielt auflockern.

Trends im Webdesign 2019: Pattern statt Pages

Wie Sie wissen, ist Ihre Webseite aus vielen verschiedenen einzelnen Elementen zusammengesetzt. Diese Elemente können Sie auf jeder Ihrer Unterseiten beliebig neu kombinieren. In Ihrem Kern bleiben die eingesetzten Elemente dennoch gleich. Webdesign bedeutet deshalb nicht die Gestaltung fertiger Seiten, sondern es handelt quasi um Systeme mit kontinuierlich wiederkehrenden gestalterischen Elementen. Diese verschiedenen Inhalts- beziehungsweise Funktionsbereiche Ihres Internetauftritts werden Pattern genannt. Bei den regelmäßig wiederkehrenden Elementen handelt es sich beispielsweise um Bildergalerien, Slider, Teaser ohne und mit Text, Kontaktformulare, Logos und Navigationselemente.

Weitere Trends im Webdesign 2019
Darüber hinaus sind weitere Trends für den Bereich Webdesign vorhergesagt. Dabei handelt es sich um:

– Mobile First
– Card Design
– Responsive Logos
– aggressive Pop-ups
– von Hand gezeichnete Grafiken
– virtuelle Realität & Barrierefreiheit

Welchem dieser Trends Sie bei der Gestaltung oder Umgestaltung Ihrer Webseite zwingend folgen sollten, darüber berät Sie die Agentur Ottenbacher Verlags GmbH gern ausführlich.

zum Blog

Medienagentur

Kontakt
Ottenbacher Verlags GmbH
Eyuep Bektas
Mühlenstrasse 8 A
14167 Berlin
030549093720
info@ottenbacher-verlag.de
https://www.ottenbacher-verlag.de

Haftungsausschluss: Marbach-Academy.de / Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Marbach-Academy.de noch der Inhaber der Webseite sondern ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieses Info-Portal distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilung und macht sich den Inhalt nicht zu eigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.