Die Immuntherapie spendet vielen Krebspatienten Hoffnung, bei denen eine Chemotherapie nicht anschlägt. Allerdings wirkt diese Form der Behandlung nicht bei allen Patienten und sie kann sogar schädlich sein. „Die Positronen-Emissionstomographie (PET) ermöglicht es, den Therapieprozess und seine Ergebnisse genau zu überwachen“, sagt Prof. Nicolas Aide, Experte der Europäischen Gesellschaft für Nuklearmedizin (EANM). „Dieses nuklearmedizinische Bildgebungsverfahren spielt bei der Patientenversorgung eine entscheidende Rolle, denn es befähigt die Ärzte, zwischen gesundheitsfördernden und weiterlesen →

Gemeinsames wissenschaftliches Paper liefert klinische Richtlinien und Forschungswege für die Verbesserung der Patientenversorgung (Wien, 5. Juni 2019) Vertreter von vier internationalen medizinischen Fachgesellschaften trafen sich 2018, um klinische und wissenschaftliche Kontroversen in ihren Fachgebieten beizulegen. Dabei ging es um die Behandlung des differenzierten Schilddrüsenkarzinoms (DTC). Auf einem Gipfeltreffen kamen 18 klinische Experten und Forscher zusammen, die die unterschiedlichen Gruppen vertraten. Teilnehmende Organisationen waren die European Association of Nuclear Medicine (EANM), weiterlesen →

Eine neue Methode der nuklearmedizinischen Bildgebung im Bereich der Positronen-Emissionstomographie (PET) ermöglicht eine exaktere Diagnose verbreiteter Karzinome wie Brust-, Darm-, Lungen- oder Bauchspeicheldrüsenkrebs. (Wien, 19. März 2019) Beim Kampf gegen Krebs ist eine frühzeitige und genaue Diagnose entscheidend. Eine neue Methode der nuklearmedizinischen Bildgebung im Bereich der Positronen-Emissionstomographie (PET) ermöglicht eine exaktere Diagnose verbreiteter Karzinome wie Brust-, Darm-, Lungen- oder Bauchspeicheldrüsenkrebs. Zudem erlaubt das neue Bildgebungsverfahren, die Behandlung des Tumors weiterlesen →

Hilfe für Kinder bei Untersuchungen Sunny & Tim und ihr Team helfen Kindern bei nuklearmedizinischen Untersuchungen (Bildquelle: Dr Ronald van Rheenen, Floris de Jonge) Nuklearmedizinische Untersuchungen können für die Patienten belastend sein – vor allem für Kinder. Aber Sunny das Isotop, Tim der Tracer und Rob der Rezeptor helfen Ängste abzubauen. Entworfen hat diese Comicfiguren Ronald van Rheenen, Experte der Europäischen Gesellschaft für Nuklearmedizin/European Association of Nuclear Medicine (EANM). Das weiterlesen →

Nutzwert bleibt erhalten (Wien, 6.9.2016) Die Herz-Szintigraphie spielt eine entscheidende Rolle bei der Beurteilung von Patienten mit einer Erkrankung der Herzkranzgefäße (Angina pectoris, Herzinfarkt). Allerdings sind die Patienten hier höheren Strahlungsdosen ausgesetzt als bei anderen bildgebenden Verfahren. Neue Detektor-Systeme (CZT-Kameras) erlauben jetzt eine starke Absenkung der mit der Herz-Szintigraphie verbundenen Strahlungsmengen. „Mit diesen neuen Systemen können wir den Kardiologen entscheidende Informationen zu den Gefäßen liefern, die das Herz mit Blut weiterlesen →

Bodenläufige Strahlenschutzschiebetür in Betonbauweise für Klinikum Klagenfurt am Wörthersee konstruiert und gebaut. Beispiel FEM Analyse der plastischen Verformung eines Bauteils unter simulierter Überlastung. (Bildquelle: @Königswart) Klatovy, 31. August 2015. Torhersteller Königswart, Spezialist für die Konstruktion schwerer Sondertore, Antriebe und Strahlenschutzkabinen, sowie Bautechnischem Strahlenschutz, verwirklichte die spezifischen Projektanforderungen des österreichischen Klinikums Klagenfurt am Wörthersee während des Neubaus eines Linearbeschleunigerraums (auch „Bunker“ genannt) für die Krebstherapie mit Linearbeschleuniger (Strahlentherapie). Strahlenschutz in der weiterlesen →

Bodenläufige Strahlenschutzschiebetür in Betonbauweise für Klinikum Klagenfurt am Wörthersee konstruiert und gebaut. Beispiel FEM Analyse der plastischen Verformung eines Bauteils unter simulierter Überlastung. Klatovy, 18. August 2015. Torhersteller Königswart, Spezialist für die Konstruktion schwerer Sondertore, Antriebe und Strahlenschutzkabinen, sowie Bautechnischem Strahlenschutz, verwirklichte die spezifischen Projektanforderungen des österreichischen Klinikums Klagenfurt am Wörthersee während des Neubaus eines Linearbeschleunigerraums (auch „Bunker“ genannt) für die Krebstherapie mit Linearbeschleuniger (Strahlentherapie). Strahlenschutz in der Medizin Die weiterlesen →

Verringerte Strahlung bei gleicher Leistung Die Strahlenbelastung, der Kinder bei nuklearmedizinischen Untersuchungen ausgesetzt sind, wird weiter verringert. Dafür sorgen neue internationale Richtlinien, die jetzt die Europäische Gesellschaft für Nuklaermedizin/ European Association of Nuclear Medicine (EANM) gemeinsam mit nordamerikanischen Fachgesellschaften verabschiedet hat. Bei vielen pädiatrischen Krankheiten sind nuklearmedizinische Techniken für die Diagnose und Nachfolgeuntersuchungen unentbehrlich, denn nur sie können genaue und zuverlässige Informationen über die Art der Erkrankung, ihr Stadium und weiterlesen →

Neue nuklearmedizinische Untersuchungsverfahren in der Radiologie Herne verbessern die Versorgung von Krebspatienten. Neuer PSMA-Marker erhöht Treffergenauigkeit bei Prostatakrebs – Neuer PSMA-Marker erhöht Treffergenauigkeit bei Prostatakrebs – Hochsensitive Methode DOTATATE-PET-CT macht neuroendokrine Tumore sichtbar Bei der PET-CT handelt es sich bereits um eine der modernsten bildgebenden Verfahren in der Tumordiagnostik. Ab sofort profitieren Patienten der Radiologie Herne von zwei innovativen nuklearmedizinischen Untersuchungsverfahren im Bereich PET-CT, die bislang lediglich an wenigen Universitätskliniken weiterlesen →