Gemeinsame Pressemitteilung des Joint Genome Instituts und des Leibniz-Instituts DSMZ Die mikrobielle Vielfalt auf unserem Planeten ist immens, doch ein Großteil davon ist noch unbekannt. Seit mehr als einem Jahrzehnt arbeiten Forschende aus aller Welt mit dem Joint Genome Institute (JGI) des US-Energieministeriums (DOE) am Lawrence Berkeley National Laboratory (Berkeley weiterlesen →

Stifterverband würdigt Einsatz für Erforschung und faire Nutzung der biologischen Vielfalt Prof. Dr. Jörg Overmann von der DSMZ Der Wissenschaftspreis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft „Forschung in Verantwortung“ geht in diesem Jahr an Jörg Overmann, wissenschaftlicher Direktor des Leibniz-Instituts DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen sowie Professor an der weiterlesen →

Das Leibniz-Institut DSMZ erhält als erstes Institut in Deutschland GMP-Zertifikat nach Arzneimittelgesetz für die DNA-Sequenzierung zur Erforschung therapeutischer Phagen Phagen (rot) angedockt an eine Pseudomonas aeruginosa (blau) Erstmalig erhielt mit dem Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH ein wissenschaftliches Institut in Deutschland die GMP-Zertifizierung zur Identitätsprüfung von Phagen-Prüfpräparaten weiterlesen →

DSMZ stellt weltweit einzigartige Datenbank für die Anzucht von Mikroorganismen online Schematische Darstellung der Funktionalitäten der neuen Datenbank MediaDive Forschende des Leibniz-Instituts DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH in Braunschweig haben eine frei zugängliche Datenbank für Wachstumsmedien von Mikroorganismen veröffentlicht. Den Inhalt und die Funktionen dieser weltweit einzigartigen Datenbank weiterlesen →

DSMZ-Wissenschaftlerin entwickelt innovative Screening-Methode nach medizinischen Wirkstoffen Prof. Dr. Yvonne Mast vom Leibniz-Institut DSMZ in Braunschweig Forschende rund um Professorin Dr. Yvonne Mast, Leiterin der Abteilung Bioressourcen für Bioökonomie und Gesundheitsforschung vom Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen im niedersächsischen Braunschweig, haben eine neue Screening-Strategie nach medizinischen Wirkstoffen entwickelt. weiterlesen →

Leitgedanke des vierzigsten ECCO-Meetings: „New horizons in accessing microbial Diversity“ Das 40. ECCO Meeting findet unter der Tagungsleitung von Prof. Dr. Jörg Overmann, DSMZ, statt Vom 27. bis zum 30. September 2022 ist das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen Gastgeber der vierzigsten Jahrestagung der European Culture Collections“ Organisation weiterlesen →

Pressemitteilung der Technischen Universität Braunschweig und des Leibniz-Instituts DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH Prof. Dr. Michael Pester, Mikrobiologe, Leibniz-Institut DSMZ, Braunschweig/Germany Eine neue weltweit verbreitete Art von Archaea setzt Tonnen von Ammonium in einem der größten Seen Europas um. Damit tragen die Mikroorganismen zur Sicherheit der Trinkwasserversorgung von weiterlesen →

Neue Strategie für die Nutzung von genetischen Informationen darf der Erhaltung der Biodiversität nicht schaden Prof. Dr. Jörg Overmann, Leibniz-Institut DSMZ, Braunschweig 41 Forschende aus 17 Ländern bieten in einer aktuellen Veröffentlichung in der renommierten Fachzeitschrift Nature Communications einen Kompromiss zum kontroversen Thema Nutzung „digitaler Sequenzinformationen“ im Rahmen des UN-Übereinkommens weiterlesen →

Bakterien aus Costa Rica können jetzt einfacher bei der DSMZ in Braunschweig hinterlegt und gekauft werden Costa Rica ist ein Land mit großer biologischer Vielfalt, zu der auch Clostridoides difficile gehört (Bildquelle: Quelle: Dörte Becher, Greifwald und DSMZ) Das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH und die Nationale weiterlesen →

Gemeinsame Pressemitteilung IPK Leibniz-Institut und Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen In den lebenswissenschaftlichen Disziplinen sind global verfügbare Digitale Sequenzinformationen (DSI) beziehungsweise Nukleotidsequenzdaten (NSD) ein entscheidender Baustein für die Forschung. Wissen entsteht oft erst durch die Analyse und den Vergleich einer großen Zahl solcher Daten. Daher sehen viele Forschende weiterlesen →