1773 in Breslau gegründet, gehört die DAK-Gesundheit zu Deutschlands größten und traditionsreichsten Krankenkassen. Über 5,7 Millionen Versicherte vertrauen auf das überdurchschnittliche Leistungsspektrum, die hochwertige Versorgung in der Prävention, wie auch im Krankheitsfall sowie den umfassenden Kundenservice der Krankenkasse, die stets dem Motto „Vorausschauen. Für Ihre Gesundheit“ folgt. Hohe Ansprüche stellteRead More →

Beim bundesweiten Schülerwettbewerb CHEF für 1 TAG haben Eduard-Spranger-Schüler aus Freudenstadt in der ersten Etappe gesiegt. Eduard-Spranger-Schüler im Chefgespräch mit Norwin Graf Leutrum von der BW-Bank Beim bundesweiten Schülerwettbewerb CHEF für 1 TAG haben 29 Schüler der Eduard-Spranger-Schule in Freudenstadt in der ersten Etappe gesiegt. In ihrer Bewerbungsarbeit nutzten sieRead More →

Angst vor Krebs am größten Grafik: Supress (No. 5778) sup.- Das schlimmste Schreckgespenst ist für die Deutschen nach wie vor die Vorstellung, eine bösartige Tumorerkrankung diagnostiziert zu bekommen. Bei 69 Prozent der Bundesbürger ist laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit die Angst vor Krebs am größten. Jeder zweiteRead More →

Mediale Reizüberflutung ist Nummer eins Grafik: komm-in-schwung.de sup.- Schon Kinder fühlen sich zunehmend gestresst. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit, bei der 500 Lehrerinnen und Lehrer der Klassenstufen 1 bis 6 interviewt worden sind. 31 Prozent der Lehrer bestätigen, dass die Stressbelastung der Schüler inRead More →

Bewegungsdefizite und ihre Folgewirkungen Grafik: komm-in-schwung.de sup.- Schon in jungen Jahren wird die Basis für ein gesundes Erwachsenenleben gelegt. Besorgnis erregend sind deshalb die Resultate der aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit. Die repräsentative Lehrer-Befragung (Klassenstufen 1 bis 6) zeigt, dass die Anzahl der Kinder mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen in denRead More →

Online-Welt hat hohen Stellenwert Grafik: komm-in-schwung.de sup.- Das Internet bietet Kindern und Jugendlichen große Möglichkeiten und Chancen, der Gebrauch ist aber auch mit nicht unerheblichen Risiken und Gefahren verbunden. Nach Empfehlungen des „Internationalen Zentralinstituts für Jugend- und Bildungsfernsehen“ sollte die tägliche Online-Nutzungsdauer bei Kindern im Alter von elf bis 13Read More →