Schutz für den Wettbewerb durch das Bundeskartellamt und dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, Gastbeitrag von Valentin Markus Schulte, Volkswirt Valentin Markus Schulte: Deutsches Wettbewerbsrecht Im Zuge der deutschen Industrialisierung im 19. Jahrhundert kam es in Deutschland vermehrt zur Bildung von Kartellen. Das Reichsgericht (zu der Zeit der Oberste Gerichtshof Deutschlands) kam 1897 zum Ergebnis, dass eine Kartellbildung im Sinne der Vertragsfreiheit allgemein zulässig sei. In Folge dessen bildeten sich in der weiterlesen →

(Mynewsdesk) Der bundesweite Strom- und Gasanbieter lekker Energie hat sich sowohl gegenüber der EU-Kommission als auch gegenüber dem Bundeskartellamt deutlich gegen das Zusammenschlussvorhaben von E.ON, RWE und Innogy in der geplanten Form ausgesprochen. Würde das Vorhaben so genehmigt, stünde zu befürchten, dass die neue E.ON ihre Vertriebsmacht ausnutzen könnte, um den Markt zu Lasten von Verbrauchern und kleinen Energieunternehmen einzuschränken. „21 Jahre nach der Liberalisierung des Energiemarktes in Deutschland wäre weiterlesen →

Beim bundesweiten Schülerwettbewerb CHEF für 1 TAG haben Eduard-Spranger-Schüler aus Freudenstadt in der ersten Etappe gesiegt. Eduard-Spranger-Schüler im Chefgespräch mit Norwin Graf Leutrum von der BW-Bank Beim bundesweiten Schülerwettbewerb CHEF für 1 TAG haben 29 Schüler der Eduard-Spranger-Schule in Freudenstadt in der ersten Etappe gesiegt. In ihrer Bewerbungsarbeit nutzten sie die Möglichkeiten des Internets und überzeugten als zeitgemäße Kommunikatoren. Nun wollen sie herausfinden, wie viel Führungspotenzial in ihnen steckt und weiterlesen →

Manipulierte Bewertungen und Fake-Shops Foto: Fotolia / kebox (No. 5724) sup.- So viele zufriedene Kunden? Da kann man doch nichts falsch machen! Für rund drei Viertel aller Online-Shopper spielen die Produktbewertungen im Netz eine Rolle bei ihrer Kaufentscheidung. Laut einer repräsentativen Studie des Digitalverbands Bitcom hält ein Drittel der Befragten die Urteile anderer User sogar für ebenso wertvoll wie die persönlichen Empfehlungen von Familienmitgliedern oder Freunden. Aber machen die Online-Rezensionen weiterlesen →

Studie bescheinigt Konsumenten Qualitätsbewusstsein Grafik: Supress sup.- Auch wenn manche Werbekampagnen noch immer etwas anderes vermuten lassen: Die deutschen Verbraucher sind mehrheitlich nicht mehr die Schnäppchenjäger, die beim Shoppen ausschließlich der günstigste Preis interessiert. Stattdessen spielen Beratung, das Einkaufserlebnis und weitere Serviceleistungen eine zunehmend wichtige Rolle. „Sie wissen, was sie wollen“, so fasst der Technologiedienstleister Cognizant die Ergebnisse seiner aktuellen Konsumentenstudie zusammen. Die bisher für ganz Europa ermittelten Umfrageergebnisse wurden weiterlesen →

Qualitätsstandards unter Generalverdacht Foto: Fotolia / Tyler Olson sup.- Ob Tiefkühlware oder Erfrischungsgetränke, ob Pflegeartikel oder Süßigkeiten: Beim Einkauf im Supermarkt erwartet der Kunde, in jedem Regal eine gewisse Produktauswahl in unterschiedlichen Ausführungen und Preisstufen vorzufinden. Ein berechtigter Anspruch, dessen Erfüllung jedoch möglicherweise schon bald nicht mehr selbstverständlich ist. Gerade die Hersteller von Markenprodukten, die großen Wert auf hochwertige Zutaten und umfassenden Service legen, sehen sich heute vor große Herausforderungen weiterlesen →

Gesundheitsrisiko durch Fehlkäufe im Internet Foto: Fotolia / ARochau sup.- Wozu brauche ich persönliche Fachberatung? Kann man doch alles im Netz nachlesen! Diese Haltung bestimmt heute das Einkaufsverhalten zahlreicher Online-Shopper. Sie sparen sich bei einer immer größeren Bandbreite von Produkten den Weg zum lokalen Ladengeschäft und suchen stattdessen alle Informationen, Preisvergleiche, Kundenbewertungen und Bestellmöglichkeiten direkt im Internet. Lediglich 13 Prozent aller Deutschen zwischen 16 und 74 Jahren haben nach Angaben weiterlesen →

Keine Gewissensbisse beim Beratungsklau? Grafik: Supress sup.- Ins örtliche Fachgeschäft gehen oder lieber online bestellen? Sowohl als auch, lautet heute oft die Antwort auf diese Frage. Allerdings nehmen viele Verbraucher dabei eine Schwerpunktsetzung vor, die dem Fachhandel zunehmend zu schaffen macht: Sie testen und vergleichen die Produkte im stationären Geschäft, lassen sich dort ausführlich beraten – um ihre Auswahl anschließend preisgünstiger bei einem Online-Händler zu bestellen. Manche Kunden tun dies weiterlesen →

Düstere Aussichten für stationären Einzelhandel Grafik: Supress sup.- Bis zum Jahr 2020 droht rund 45.000 Ladengeschäften die Schließung. Das sind mehr als zehn Prozent der stationären Einzelhandelsgeschäfte in Deutschland. Nach Angaben des Instituts für Handelsforschung (IFH Köln), das diese düstere Prognose erstellte, liegt die Hauptursache für das Geschäftssterben im unaufhaltsamen Trend zum Online-Shopping. Laut einer aktuellen IFH-Studie wandert in den nächsten Jahren ein Anteil von bis zu 15 Prozent des weiterlesen →

Bewährte Praxis zur Sicherung des Waldes bedroht Foto: Fotolia / dieter76 sup.- Auf der Suche nach Wettbewerbsverstößen ist das Bundeskartellamt mittlerweile im Wald fündig geworden. Das seit vielen Jahren bewährte Modell der Forstverwaltung in Baden-Württemberg verstößt nach Ansicht der Behörde gegen das Kartellrecht, weil sich dort staatliche Forstbeamte auch um kommunale und private Waldbestände kümmern. Dies, so der Vorwurf, führe beim Nadelstammholz zu einer marktbeherrschenden Stellung der Forstverwaltung über die weiterlesen →