Der große Farbstrich (Bildquelle: @Gudrun Latten) In dem Fantasieland Hyperboräa gerät die ganze Welt aus den Fugen: Eine Plexiglasscheibe schiebt sich vor die Sonne. Plötzlich erblasst die ganze Welt, wird schwarz und weiß mit Grauschattierungen. Die Hyperboräer und Hyperboräerinnen verwandeln sich und es entsteht eine neue Welt. Es treten außergewöhnliche weiterlesen →

Die großen Abenteuer der kleinen Haselmaus Agathe in einem fabelhaften Garten Martina Weinland, Paramon-Verlag Zusammen mit der pfiffigen Agathe durch den fabelhaften Garten zu stromern und gemeinsam mit ihren Freunden von A bis Z die verrücktesten Abenteuer zu erleben, ist spannend. Die phantastischen Bewohner des fabelhaften Gartens faszinieren durch ihre weiterlesen →

Mut ist Angst, die gebetet hat. Helen Müller-Frei, »Kleiner Mut, wohin?« Wohin möchte ich gehen? Fehlt der Mut, Neues oder lange Ersehntes anzupacken? Trauen wir uns Grosses zu! Alles fängt beim kleinen Mut an, der im Tun zu einem immer grösseren Mut wird. Dabei gibt es einen göttlichen Verbündeten, der weiterlesen →

Das Buch „Wie ich zum Mann wurde“ von Alexander Krylov ist in 2. Auflage im Buchhandel erhältlich. (Bildquelle: Daniel Tandoi) Berlin, 9. März: Das Buch „Wie ich zum Mann wurde. Ein Leben mit Kommunisten, Atheisten und anderen netten Menschen“ des deutschen Sozialwissenschaftlers und katholischen Priesters Alexander N. Krylov erscheint im weiterlesen →

Buchbesprechung / Buchempfehlung: Die ewige Suche nach Heimat Der Roman von Hannes Hansen schlägt einen eleganten Bogen zwischen Alt und Jung, Ost und West, Kapitalismus und Sozialismus, Freiheit und Zwang. Er führt den Leser in eine bewegte Zeit zurück, die niemanden unverändert gelassen hat. Der Romanheld will etwas Unbestimmtes wiederfinden, weiterlesen →

Wer die Seiten der Wirtschaftszeitungen aufmerksam liest wird unruhig. Fragen kommen auf und das Gefühl einer Ungewissheit. Ist mein Vermögen oder Erspartes sicher? Die beiden Ökonomen, Querdenker und Honorarberater Matthias Weik (SIBE-Absolvent, 2008) und Marc Friedrich schließen sich bereits vor sieben Jahren zusammen und schrieben den Bestseller ‚Der größte Raubzug weiterlesen →

(Mynewsdesk) Zum diesjährigen Suizidpräventionstag am 10. September 2015 sind wieder zahlreiche Veranstaltungen geplant, die das Thema Suizid und seine Vermeidung ins Bewusstsein bringen sollen. Das ist auch ein Ziel von Ralph Kähne. In seinem neuartigen Sach-Roman „Herr der Falter“ beleuchtet der Autor eindringlich die heimtückische Krankheit Depressionen, die für 10.000 weiterlesen →