Defekte Zähne kann die Zahnärztin oder der Zahnarzt mit einer Zahnfüllung erhalten. Für kleinere und mittlere Schäden eignen sich weiche, plastische Füllungen. Die verschiedenen Materialien sind unterschiedlich belastbar und unterscheiden sich in ihr Die Zahnärztin oder der Zahnarzt entfernt die Karies und füllt den Zahn bei der Behandlung in der weiterlesen →

Um einen Zahn zu reparieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die neue proDente-Animation erklärt die einzelnen Versorgungsformen. Interessierte finden das kurze Erklärvideo auf der Webseite der Initiative und im YouTube-Kanal proDenteTV. „Leicht verständlich und schnell erhalten Patientinnen und Patienten einen Überblick, welche Materialien es für eine Zahnfüllung gibt und wie die weiterlesen →

Muss der Zahnarzt ein Loch im Zahn infolge von Karies mit einer Füllung versehen, stehen ihm je nach individuellem Fall verschiedene Füllungsmaterialien zur Verfügung. Amalgam ist eines davon. „In Deutschland machen Amalgam-Füllungen seit Jahren nur noch einen Anteil von rund zehn Prozent bei der Versorgung von Zähnen mit einer Füllung weiterlesen →

Welches Material im individuellen Fall das richtige ist, sollten Zahnarzt und Patient gemeinsam bestimmen. Weiche Füllmaterialien wie Amalgam, Komposite und Glasionomer-Zement bringt der Zahnarzt während der Behandlung direkt in den defekten Zahn ein. Dort härten sie aus. Vor allem kleine und mittlere Schäden kann der Zahnarzt mit weichen Füllmaterialien versorgen. weiterlesen →

(Mynewsdesk) Essen, im Dezember 2014 – Aktuellen Schätzungen zufolge leiden in Deutschland 20 bis 30 Millionen Menschen an Allergien, Tendenz stei­gend. Fachleute gehen außerdem davon aus, dass zwischen 15 und 20 Prozent der Bevölkerung Allergien gegen Werkstoffe haben, die in der klassischen Zahntechnik eingesetzt werden. Dabei können Störungen an Zähnen weiterlesen →