Mönchengladbacher Stahlbauunternehmen präsentiert Kompetenzen in der Industrie-Ofensanierung.

Reimann GmbH auf der ALUMINIUM Düsseldorf

(Bildquelle: Reimann GmbH)

Mönchengladbach, 15. November 2016 -Die Reimann GmbH ist erneut auf der ALUMINIUM vertreten. Auf der weltweit führenden B2B-Plattform für die Aluminiumindustrie und ihre wichtigsten Anwendungsbereiche präsentiert das Mönchengladbacher Stahlbauunternehmen vom
29.11 – 01.12 sein aktuelles Leistungsportfolio. Schwerpunkt ist die Sanierung bestehender Ofenanlagen der Industrie. Neu hinzu gekommen bei Reimann ist der Geschäftsbereich Edelstahlfertigung.

„Wir freuen uns sehr, den Besuchern in diesem Jahr vor allem unsere Fachkompetenz im Bereich der Industrie-Ofensanierung zeigen zu können“, erläutert Jürgen Kreutzer, Geschäftsführer der Reimann GmbH. „Nach wie vor stellen wir fest, dass der Trend weg von der Neuinvestition, hin zur Komplettsanierung, geht“, so Kreutzer weiter. „Unsere Leistungen im Bereich der Sanierung bestehender Anlagen sind daher auch in diesem Jahr ein wesentliches Messethema für uns.“

Bereits seit einigen Jahren schon liegt der Fokus bei Reimann auf diesem Geschäftsbereich. Angefangen als kleine Schlosserei, zählt das Unternehmen heute zu den wichtigen Zulieferern für den deutschen und europäischen Maschinen- und Anlagenbau. Reimann wickelt komplexe Projekte für namhafte Kunden der Branche ab – unter anderem geht es dabei um die Sanierung von Tief- und Stoßöfen sowie von Bundglühöfen und Durchlaufanlagen, kontinuierlich kommen neue Leistungsanforderungen hinzu. Jüngster Zuwachs im Reimann-Portfolio ist der Geschäftsbereich Edelstahlfertigung. Hier bietet das Unternehmen von der Planung, über die Konstruktion und Fertigung, bis hin zu Abnahmen und Technischer Dokumentation Unterstützung für Kunden an.

Mit Blick auf die Sanierung von Industrie-Öfen sieht Jürgen Kreutzer klare Vorteile für seine Kunden: „Eine Sanierung, auch dann, wenn es sich um eine Komplettsanierung handelt, ist wesentlich kostengünstiger, als einen neuen Ofen komplett aufzubauen. Darüber hinaus arbeiten sanierte Öfen ebenso effizient wie neue, wenn sie entsprechend isoliert und mit neuer Brennertechnik ausgerüstet sind.“

Von den Vorteilen einer Sanierung überzeugen lassen können sich Besucherinnen und Besucher vor Ort, in Halle 10, am Stand D60. Weitere Informationen auch unter www.reimann-gmbh.com

Die ALUMINIUM ist die weltweit führende B2B-Plattform für die Aluminiumindustrie und ihre wichtigsten Anwendungsbereiche und vereint Produzenten, Verarbeiter und Technologiezulieferer sowie Endverbraucher gleichermaßen. Mit Unterstützung des GDA Gesamtverband der Aluminiumindustrie und der EAA European Aluminium Association zeigt die Messe alle zwei Jahre das volle Leistungsspektrum der Branche: Von der Produktion des Werkstoffs über die Verarbeitung bis zum Endprodukt. Zuletzt zählte die Messe 934 Aussteller und 24.261 Besucher.

Die Reimann GmbH ist ein metallverarbeitendes Unternehmen mit Sitz in Mönchengladbach und zählt mit ihren hochwertigen Produkten zu den wichtigen Zulieferern für den deutschen und europäischen Maschinen- und Anlagenbau.

Gegründet 1972, hat Reimann sich heute von einer reinen Stahlbaufirma hin zu einem Spezialisten für die Sanierung von Industrieöfen entwickelt, dieser Geschäftsbereich ist daher ein Schwerpunkt der unternehmerischen Tätigkeit. Darüber hinaus wickelt das Unternehmen in den Geschäftsbereichen Industrieöfen, Technische Isolierungen, Edelstahlfertigung, Kesselfertigung, Rohrleitungsbau, Stahlbau und Blechverarbeitung komplexe Industrieprojekte für namhafte Kunden der Branche ab. Neben Wartungs- und Montagearbeiten vor Ort, ist vor allem die Vorfertigung in eigener Werkstatt eine Kernkompetenz der Reimann GmbH.

Mit dem Claim „excellence in industrial solutions“ verbindet das Unternehmen den Anspruch, für Kunden ein kompetenter und verlässlicher Partner zu sein und innovative Lösungen anzubieten.

Zu den Kunden der Reimann GmbH zählen namhafte Unternehmen und Konzerne wie ALUNORF, GE Grid, Aleris International, Constellium, TRIMET Aluminium, Novelis Deutschland, SMS MEER, RWE, ThyssenKrupp oder Mitsubishi Hitachi Power System Europa GmbH.

Firmenkontakt
Reimann GmbH
Jürgen Kreutzer
Erftstraße 73
41238 Mönchengladbach
02166 /133068-0
presse@marvice.de
http://www.reimann-gmbh.com

Pressekontakt
marvice! GmbH
Karin van Soest-Schückhaus
Humboldtstr. 48a
41061 Mönchengladbach
021618269743
021618269744
info@marvice.de
http://www.marvice.de

Haftungsausschluss: Marbach-Academy.de / Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Marbach-Academy.de noch der Inhaber der Webseite sondern ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieses Info-Portal distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilung und macht sich den Inhalt nicht zu eigen!