Naturhotel Waldklause: Edmund Auer als "Kommerzialrat" ausgezeichnet

V.l.n.r.: Christoph Walser, WKT-Präsident, Irene und Edmund Auer, Inhaber des Naturhotel Waldklause

Längenfeld/Österreich, März 2019 – In einem feierlichen, sehr persönlichen Rahmen wurde Edmund Auer, Inhaber des Naturhotel Waldklause und Tourismuspionier, der Berufstitel Kommerzialrat verliehen. Überreicht wurde das Dekret von Christoph Walser, Präsident der Wirtschaftskammer Tirol. Damit würdigte Bundespräsident Alexander Van der Bellen Auers Arbeit und seine Verdienste für das Wirtschaftsleben in Österreich, insbesondere den Tourismus in Tirol und im Ötztal.

Seit vielen Jahren ist Edmund Auer Vorreiter für einen naturnahen und nachhaltigen Tourismus in Tirol. Darüber hinaus bekleidet er verschiedene Funktionen für die Tiroler Wirtschaftskammer, sowohl in der Fachgruppe Gastronomie und Hotellerie als auch im Ausschuss der Bezirksstelle Imst. Als Vizebürgermeister sowie Mitglied des Gemeindevorstandes und des Gemeinderates hat er die wirtschaftliche Entwicklung, vor allem aber den Tourismus im Ötztal maßgeblich mitgestaltet.

Vom Koch und Kellner zum Tourismuspionier
Nach seiner der Doppellehre zum Koch und Kellner im „Posthotel Kassl“ in Oetz Anfang der 1970er-Jahre und Auslandspraktika in Paris und London übernahm der damals erst 23-Jährige 1977 gemeinsam mit seiner Frau Irene die elterliche Jausenstation „Infang“ in Längenfeld im Ötztal. Aus dem Infang entwickelten sie das „Cafe Infang“ und 1988 das „Spezialitätenwirtshaus und Pizzeria Waldklause“. Daraus entstand 2004 das erste Natur- und Designhotel Österreichs – das Naturhotel Waldklause. Heute ist das 5-Sterne-Hotel eines der erfolgreichsten in ganz Tirol und weit über die Landes- und Staatsgrenzen hinaus bekannt, nicht zuletzt auch für seine naturnahe und nachhaltige Unternehmensstrategie.

Edmund Auer freute sich sehr über die Ehrung und bedankte sich mit sehr persönlichen Worten: „Ich habe heute alle eingeladen, die ich dabei haben wollte und die mich auf meinem Weg begleitet und tatkräftig unterstützt haben.“ Dazu zählten neben Josef Hackl, WK-Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft Tirol, sowie Richard Gruner, Bürgermeister von Längenfeld, natürlich auch seine beiden, im Hotel aktiven Söhne und deren Familien.

Kommerzialrat ist eine 1762 von Fürstin Maria Theresia von Österreich begründete Hofstelle, die den Zweck hatte, Handel und Industrie zu fördern, Fabrikanlagen zu errichten und Spinnereien einzuführen. Heute ist Kommerzialrat ein Berufstitel für verdienstvolle Wirtschaftstreibende, der vom österreichischen Bundespräsidenten auf Vorschlag des Wirtschaftsministers verliehen wird.

Naturnahes Leben und nachhaltiger Genuss inmitten der Ötztaler Bergwelt, das ist die Devise des 2004 eröffneten Naturhotel Waldklause. Das aus Holz, Glas und Stein in ökologischer Bauweise erbaute Hotelkleinod wurde Ende 2017 erweitert und umgebaut. Es bietet seitdem 59 strahlungs- und störungsfreie Zimmer und Suiten, alle mit eigenem Quellwasserbrunnen und Sonnenterasse mit Panoramablick. Ein Natur Spa, zwei Seminarräume, eine Bar, eine Kreativwerkstatt, fünf Restaurantstuben sowie ein Restaurant mit innovitaler Küche runden das Angebot ab. Das mehrfach ausgezeichnete, familiengeführte 5-Sterne-Hotel erhielt unter anderem vom Umweltministerium das Österreichische und das Europäische Umweltzeichen

Firmenkontakt
Naturhotel Waldklause
Irene Auer
Unterlängenfeld 190
6444 Längenfeld
+43 (0) 5253/54 55
info@waldklause.at
http://www.waldklause.at

Pressekontakt
PresseService Petra Schildbach
Petra Schildbach
Professorenweg 9
35394 Gießen
0641-943184
p.schildbach@ps-pr.de
http://www.ps-pr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.