Lions Rheinland-Süd spenden 4.500 Euro für Kinder und Jugendliche aus Flutregionen

Lions Rheinland-Süd spenden 4.500 Euro für Kinder und Jugendliche aus Flutregionen

Der Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe im Juli 2021 kostet die Menschen in den betroffenen Regionen auch heute noch viel Kraft. Unzählige Familien wurden von der Flut und ihren Folgen schwer getroffen. Mit einer Spende von 4.500 Euro an den Förderverein WISSENschaf(f)t SPASS ermöglicht es der Lions Club dem Verein, Kindern und Jugendlichen aus Flutgebieten auch in diesem Jahr eine kostenlose Auszeit anzubieten.
WISSENschaf(f)t SPASS, der Förderverein für Bildung und Innovation im Rheinland, lädt Kinder- und Jugendliche aus den Kreisen Rhein-Sieg, Euskirchen und Ahrweiler seit der Flut zu einem sorgenfreien Tag im Deutschen Museum Bonn ein und übernimmt dafür sämtliche Kosten. Schulklassen und Jugendgruppen aus diesen stark betroffenen Landkreisen können im Rahmen dieses Angebots kostenlos einen Workshop aus dem umfangreichen Programm des Museums besuchen, auch den Bustransfer und ein Lunchpaket bezahlt der Verein komplett.
Die Resonanz hat den Verein regelrecht überwältigt. Fast 900 Kinder und Jugendliche haben das Angebot schon genutzt und insgesamt fast 50 Workshops im Deutschen Museum Bonn besucht. Das Interesse ist ungebrochen: Auch für das neue Jahr haben zahlreiche Schulen, Vereine und Jugendorganisationen bereits Termine angefragt. Die Spende der Lions Rheinland-Süd erleichtert es dem Verein nun, das Angebot auch in diesem Jahr in großem Umfang fortzuführen.
„Unsere globalen Ziele sind von jeher auf Katastrophenhilfe, der Gesundheitsförderung und Unterstützung der Jugendlichen ausgelegt. Als Lions-Distrikt Rheinland-Süd unterstützen wir deshalb auch das Projekt des Fördervereins des Deutschen Museums sehr gerne, da sich hier unsere Ziele wiederfinden“, sagt Frank Rabenschlag, Distrikt-Governor des Lions Club Distrikt 111 Rheinland-Süd. „Bei dieser Aktivität werden die Jugendlichen aus der Misere, die sie in den stark flutbetroffenen Gebieten bis heute erleben, nicht einfach nur abgelenkt. Sie erfahren spielerisch Vordergründiges und Hintergründiges zu interessanten wissenschaftlichen und technischen Themen durch eigenhändiges Anfassen und Anwenden.“
Bei der Spendenübergabe im Deutschen Museum Bonn konnte er sich davon selbst ein Bild machen und einer Klasse aus dem Are-Gymnasium Ahrweiler in der ExperimentierKüche des Museums bei ihrem Workshop „Chemische Spürnasen“ über die Schulter gucken. Sein Fazit fällt begeistert aus: „Es ist ein hervorragendes und in jeglicher Hinsicht überzeugendes Projekt, das seinen Namen zu Recht trägt: Es vermittelt nicht nur Wissen, sondern es bereitet allen Teilnehmern sichtbar viel Spaß!“
„Den Kindern aus den Katastrophengebieten einen schönen Tag im Deutschen Museum Bonn zu schenken ist für die Betroffenen ein Segen und für uns im Förderverein eine großartige Motivation“, so Antonio Casellas, Vorstandsvorsitzender von WISSENschaf(f)t SPASS. „Wir freuen uns sehr, dass dieses Angebot so viel besser angenommen wird, als wir ursprünglich gedacht hatten. Durch die zweckgebundenen Spenden, die wir letztes Jahr u.a. schon vom Lions Club Siegburg, der Dr. Hans-Riegel-Stiftung und dem Rotary Club Bonn-Siegburg erhalten haben, war es uns aber möglich, die große Nachfrage zu stemmen. Die erneute großzügige Unterstützung durch die Lions ermöglicht es uns nun, das Projekt auch in diesem Jahr noch weiterzuführen. Dafür sind wir sehr dankbar und wir hoffen, dass sich weitere Spender anschließen, um noch vielen Kindern einen Tag im Museum zu ermöglichen.“

Das Angebot von WISSENschaf(f)t SPASS und dem Deutschen Museum Bonn richtet sich Kinder- und Jugendgruppen aus den Landkreisen Rhein-Sieg, Euskirchen und Ahrweiler und beinhaltet die Teilnahme an einem Workshop nach Wahl, den Bustransfer sowie ein Lunchpaket. Die Workshops des Deutschen Museums Bonn sind für Kinder und Jugendliche von 5 bis 18 Jahren geeignet. Ob Chemie, Physik oder Künstliche Intelligenz: Zur Auswahl stehen mehr als 50 verschiedene MINT-Themen, mit denen Kinder und Jugendliche unter fachlicher und pädagogischer Betreuung die spannende Seite der Naturwissenschaften kennenlernen.
Buchbar ist das „Rundum-Sorglos-Paket“ für Gruppen ab 10 Personen unter buchung@deutschesmuseum-bonn.de oder der Telefonnummer +49 228 302 256 (Dienstag bis Freitag von 13.00 bis 16.00 Uhr).

Über WISSENschaf(f)t SPASS – Förderverein für Bildung und Innovation im Rheinland e.V.
Der Förderverein WISSENschaf(f)t SPASS wurde im August 2015 von namhaften Unternehmern und Wissenschaftlern aus der Region gegründet, um sich für die Bildung in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) im Rheinland einzusetzen. Ein Schwerpunkt des Vereins liegt auf der Zukunftssicherung des Deutschen Museums Bonn. Zu den erfolgreichen Initiativen von WISSENschaf(f)t SPASS zählen das Angebot „MINT-BeFörderung“ in Kooperation mit der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) und die Übernahme von „MINT-Patenschaften“, die Schulklassen und Jugendgruppen kostenlose Workshop-Besuche im Deutschen Museum Bonn ermöglichen.

www.wissenschaft-spass.de

Kontakt
WISSENschaf(f)t SPASS
Verena Reuther
Ehrenfeldgürtel 80
50823 Köln
+49 221-3559650
mail@verenareuther.com
https://www.wissenschafft-spass.de/start.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung

powered by TARIFCHECK24 GmbH