„Blick in die Zukunft“: Das Unternehmen präsentiert seine neuesten Produktinnovationen erstmals in den USA

Kyocera zeigt KI-, 5G- und Mobilitätstechnologien auf der CES 2020

Der Kyocera Stand auf der CES 2020

Kyoto/Neuss, 19. Dezember 2019. Kyocera zeigt seine neuesten Produkte und Technologien auf der CES 2020, die vom 7. bis 10. Januar 2020 in Las Vegas stattfinden wird. Viele der vorgestellten Innovationen werden zum ersten Mal in den USA präsentiert, darunter neue KI und Kamera-LIDAR-Fusion-Sensoren für Fahrerassistenzsysteme (FAS) und autonomes Fahren. Außerdem werden 5G-fähige Outdoor-Smartphones, -Router und -Tablets zu sehen sein, ein intelligentes Kohlenhydrate-Überwachungssystem und Innovationen im Bereich saubere Energien. Der Kyocera-Stand befindet sich im Bereich „Artificial Intelligence & Robotics“ im Las Vegas Convention Center (LVCC), South Hall 2, Standnummer 25402.

Kyoceras neueste Innovationen für eine sichere, geschützte und komfortable Gesellschaft werden in fünf Kategorien ausgestellt: KI-Lösungen, Sensortechnologie, 5G-Lösungen, fortschrittliche Mobilität und fortschrittliche Geräte. Für ausgewählte Bereiche wird es unterhaltsame und interaktive Vorführungen geben. Auf dem Kyocera-Stand wird zudem eine Schautafel zu sehen sein mit einem Überblick zum 60. Jubiläum des Unternehmens unter dem Motto „Blick in die Zukunft“.

Kyocera-Stand: Übersicht und Highlights

Datum:
7. (Di) – 10. (Fr) Januar 2020

Standort:
Las Vegas Convention Center (LVCC)South Hall 2, Standnummer 25402
Offizieller Geländeplan: https://www.ces.tech/Show-Floor/Official-Show-Locations.aspx

KI-Lösungen
Die Technologie für künstliche Intelligenz (KI) stellt eine wesentliche Grundlage für Fahrerassistenzsysteme (FAS) und das autonome Fahren dar. Kyocera arbeitet an der Entwicklung eines Miniatur-Kamera-Moduls mit integrierten KI-Fähigkeiten, um herannahende Fußgänger, Fahrräder und andere Fahrzeuge präzise zu erkennen. Auf dem Kyocera-Stand haben Besucher die Möglichkeit, die Hochpräzisions-KI-Kameras mit Bewegungserkennung von Menschen und Objekten anhand von digitalen Vorführungen auszuprobieren.

Sensortechnologie
Die LIDAR-Technologie gilt als Schlüsseltechnik für autonomes Fahren und hochpräzise LIDAR-Sensoren werden von wesentlicher Bedeutung für die Mobilität der Zukunft sein. Kyocera hat einen „Kamera-LIDAR-Fusion-Sensor“ von hoher Präzision entwickelt: Verzerrte Darstellungen und Parallaxenfehler werden mithilfe eines LIDAR-Entfernungsmesser-Moduls reduziert, das im Bildsensor der Kamera integriert ist. Auf der CES wird Kyocera zudem ein interaktives Display enthüllen, das die Leistungsfähigkeit des Sensors mit einem originalen Video demonstriert, in dem die vier Jahreszeiten in Japan nachgestellt werden.

5G-Lösungen
Drahtlose 5G-Kommunikation erreicht endlich die Verbraucher: Kyocera führt neue Prototypen von 5G-fähigen Outdoor-Tablets und -Smartphones ein, die Lösungen für Geschäftsleute und professionelle Nutzer bieten und die sich für Bereiche mit hohen Anforderungen eignen wie beispielsweise in der Notfallmedizin, auf Baustellen, in der Landwirtschaft und im Hoteldienstleistungssektor. Außerdem wird Kyocera seinen innovativen „5G-Smart-Router“ enthüllen, der Geräte, die nicht 5G-fähig sind, um Edge Computing und 5G-Konnektivität erweitert – und das bei bis zu 100 Geräten gleichzeitig.

Fortschrittliche Mobilität
Kyoceras neueste Entwicklungen für eine sichere und komfortable Mobilitätsgesellschaft beinhalten das „3D-Augmented-Reality-Head-up-Display“, welches Fahrsicherheit und Komfort unterstützt, sowie Kyoceras patentierte HAPTIVITY®(1) -Touchscreen-Display-Technologie. Letztere simuliert eine Vielzahl von realistischen, haptischen Empfindungen und revolutioniert damit die Mensch-Maschine-Schnittstelle.

Fortschrittliche Geräte
Kyocera wird darüber hinaus das weltweit erste(2) Kohlenhydrate-Überwachungssystem präsentieren. Dieses bahnbrechende Gerät kann den Kohlenhydratstoffwechsel des Nutzers erfassen. Dabei misst es den Herzschlag über das Armband, analysiert die Pulswelle mittels eines integrierten Gyrosensors und zeigt die Ergebnisse auf dem Smartphone-Display des Nutzers an. Zu den Anwendungen im Lifestyle- und Wellness-Bereich gehören Ernährungskontrolle und prädiabetisches Gesundheitsbewusstsein, Spritzen oder Blutproben sind dazu nicht erforderlich. Weitere Innovationen, die auf der Messe vorgestellt werden, sind die keramischen Zellblöcke für Festoxidbrennstoffzellen (engl. Abk. SOFCs), eine „Weltneuheit(3)“ der Kyocera-Entwicklung, sowie Kyoceras Peltier-Elemente, die für eine schnelle Erwärmung und Kühlung von Anwendungen in Fahrzeugen sorgen – von Batteriemanagementsystemen in Elektrofahrzeugen bis hin zu Temperaturkontrolle für Sitzheizungen.

(1) „HAPTIVITY®“ ist eine eingetragene Warenmarke der Kyocera Corporation.
(2) Weltweit erster Gyrosensor zur Messung der arteriellen Pulswelle. Basiert auf Forschung von Kyocera (ab 28. Oktober 2019).
(3) Kyocera erreichte weltweit erstmalig Massenherstellung von Zellblöcken für Festoxidbrennstoffzellen (SOFCs). Basiert auf Forschung von Kyocera (ab 1. Dezember 2019).

Über Kyocera

Die Kyocera Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 286 Tochtergesellschaften (31. März 2019) bestehenden Kyocera -Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrendsten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenfachwissen. 2019 belegte Kyocera Platz 655 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 77.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Netto-Jahresumsatz von rund 12,99 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, Halbleiter-, Feinkeramik-, Automobil- und elektronische Komponenten sowie Druckköpfe und keramische Küchenprodukte. Kyocera ist in Deutschland mit fünf eigenständigen Gesellschaften vertreten: der Kyocera Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen, der Kyocera Fineceramics Precision GmbH in Selb, der Kyocera Fineceramics Solutions GmbH in Mannheim, der Kyocera Automotive and Industrial Solutions GmbH in Dietzenbach sowie der Kyocera Document Solutions GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 828.000 Euro*).

Firmenkontakt
Kyocera
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 – 188
02131/16 37 – 150
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Benjamin Majeron
Brienner Str. 45 a-d
80333 München
089/2050 4193
b.majeron@serviceplan.com
http://www.kyocera.de

Haftungsausschluss: Marbach-Academy.de / Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Marbach-Academy.de noch der Inhaber der Webseite sondern ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieses Info-Portal distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilung und macht sich den Inhalt nicht zu eigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.