Nennen Sie Organisationsmittel für die Beschaffungsplanung!

Jo, wir beschaffen das!

Das Schlüsselwort „Kartei“ beschreibt die Organisationsmittel der Beschaffungsplanung (Bildquelle: pixabay)

Drei wesentliche Funktionen im Zusammenhang mit unternehmerischem Handeln sind Organisation, und Beschaffung und Planung. Wenn in einer Prüfung diese drei Funktionen zusammengefasst werden, lautet die Prüfungsfrage z.B. „Nennen Sie Organisationsmittel für die Beschaffungsplanung!“ Die Bündelung solcher Schlagworte sorgt dann gerne für Schweißausbrüche bei den Prüfungskandidaten. In seinem kostenlosen Schulungsvideo zeigt Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert, wie solche Fragen mit zwei einfachen Tricks entschärft und dann kompetent beantwortet werden können.

Wenn eine Frage auftaucht wie „Nennen Sie Organisationsmittel für die Beschaffungsplanung!“, sorgt die bei Prüflingen häufig für innere Gegenfragen: „Was sind denn Organisationsmittel?“

Da solche allgemeine, abstrakte Begriffe sich der Vorstellungskraft entziehen, hilft es, sich die ursprüngliche Frage erst einmal zurechtlegen: „Wie, mit welchen Mitteln organisiert man die Beschaffungsplanung?“ Oder auch: „Mit welchen Mitteln kann man die Beschaffung besser planen?“

Der erste Trick besteht hier darin, den abstrakten Begriff „Organisationsmittel“ zu ersetzen durch ein Verb, im vorliegenden Fall „organisieren“ und „planen“. Daraus ergibt sich die neue Frageformulierung: „Wie kann man die Beschaffung besser organisieren und planen?“

Schlüsselwort „Kartei“

Der zweite Trick besteht darin, das passende Schlüsselwort zu verwenden. Im vorliegenden Fall lautet dieses Schlüsselwort „Kartei“. Die Bezeichnung „Kartei“ hat dieses Instrument sogar im digitalen Zeitalter noch immer.

Daraus ergibt sich nun die kompetente Antwort auf die Prüfungsfrage, indem auf die verschiedenen Varianten einer Kartei verwiesen wird:

-Es gibt eine Lagerkartei,

-es gibt eine Bestellkartei,

-es gibt eine Liefererkartei und

-es gibt eine Artikelkartei.

In manchen Zusammenhängen wird statt „Kartei“ auch der Begriff „Verzeichnis“ verwendet, zum Beispiel Liefererverzeichnis oder Artikelverzeichnis.

Wichtig für die Beantwortung der originären Prüfungsfrage ist noch, dass die Mittel nur genannt werden sollen, so dass die Aufzählung völlig ausreicht. Eine weitere Erklärung der Begriffe ist an dieser Stelle nicht erforderlich.

Das komplette, kostenlose Video “ Nennen Sie Organisationsmittel für die Beschaffungsplanung!“ finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens ( http://mariusebertsblog.com/).

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK, Technischer Fachwirt/in und diverse Mesterberufe, wie z.B. Industriemeister/in IHK.

Firmenkontakt
Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
3867 6138333
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Pressekontakt
Inhaber
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

powered by TARIFCHECK24 GmbH