Hilfe in Deutschland, nur wie ?

Hilfe in Deutschland, nur wie ?

Hilfe in Deutschland, nur wie ?

Da ich Heinz Herold, 72 Jahre, Rentner seit 22.01.2009, mit 40% Behinderung, verursacht durch eine Zecke im Jahre 1994, seit 3 Jahren an Stöcken gehen muss,
beantragte ich bei der AOK Baden Württemberg eine monatliche Hilfe um meine
kleine Wohnung (40qm) sauber zu halten. Leider kann ich verschiedene Tätigkeiten
nicht mehr ausführen, wie Fenster putzen oder Staub saugen und ähnliche Dinge.
Daraufhin erhielt ich 2019 einen Termin für eine persönliche Begutachtung
in meiner Wohnung. Begutachtet wurden jedoch nur die Hände, Kopf,
jedoch nicht die Füße. Nach Erhalt der Mitteilung von der AOK über Pflegeleistungen, der
abgelehnt wurde, legte ich am 31.01.2020 Widerspruch ein mit folgender
Begründung: Der Medizinische Dienst ist nicht in der Lage auch die Füße des
Betroffenen zu untersuchen, nur die Hände. Dies habe ich auch in meinem
Schreiben vom 12.08.2020 an die AOK Esslingen, Frau Clement mitgeteilt.

Das Gehen mit 2 Stöcken ist so anstrengend, als würde ich den Mont Everest besteigen.
Dadurch kann ich meine Wohnung nur noch selten putzen. Staub wischen geht noch.
Fensterputzen geht nicht mehr und Staubsaugen nur unter größter
Anstrengung, mit mindestens 3 Pausen. Dazu hätte ich gerne eine monatliche Hilfe.
Am 22.09.2020 erhielt ich nochmals eine Mitteilung von der AOK mit dem Hinweis, Rücknahme meines Einspruchs, worauf ich nicht reagierte.

Nun wurde mir von der AOK mitgeteilt, dass am 11.12.2020 die Sitzung einer Kommission
stattfindet, in der über mein Schicksal entschieden wird. Menschen entscheiden
über andere Menschen, ob diese Hilfe bekommen oder nicht. Super…, das ist Deutschland und deren Hilfe die beantragt werden. Die Besetzung des Ausschuss war:
Günter Joß Vorsitzender, Martin Dworak Versicherungsvertreter, Erich Frank
Arbeitgebervertreter und Harald Geisinger Arbeitgebervertreter.
Diese Personen haben mich weder gesehen, noch gehört. Hier wurde alles
entschieden aus Berichten. Ob diese Berichte der Wahrheit oder der Gegebenheit entsprechen wollte keiner wissen. Auch bin ich Rentner und nicht Arbeitnehmer.
Ich habe zwischenzeitlich einen Behinderungsgrad von 50%. Auch dies wollte
keiner wissen. Somit wurde mein Widerspruch von der AOK wiederum abgelehnt mit dem
Hinweis, ich kann noch Widerspruch einlegen beim Sozialgericht in Stuttgart, dies
ich umgehend auch tat.

In Deutschland bekommt man erst dann Hilfe, wenn man gestorben ist.
Deutschland wie hast Du Dich verändert! In den 90 Jahren war dies einfacher Hilfe zu bekommen. Da war noch der Mensch ein Mensch. Was ist aus dem Mensch in der heutigen Zeit geworden?, ein nichts. Jeder Mensch in Deutschland ist heute auf sich alleine gestellt.
Beweise hierzu gibt es genügend.

Journalist in verschiedenen Portalen,
Musikverlag und Musikproduktion
Management von Künstlern.

Firmenkontakt
RC Records
Heinz Herold
Bismarckstr 17
73269 Hochdorf
07153948385
07153948385
heinzherold@arcor.de
http://www.rc-records.de

Pressekontakt
Heinz Herold
Heinz Herold
Bismarckstr 17
73269 Hochdorf
07153948385
07153948385
heinzherold@arcor.de
http://www.rc-records.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

powered by TARIFCHECK24 GmbH