GS Wohnen prägt Städtedreieck Nürnberg-Fürth-Erlangen

GS Wohnen prägt Städtedreieck Nürnberg-Fürth-Erlangen

Projekt: Erlangen Sieboldstraße

Nürnberg: Trotz Corona – Großprojekt vor der Zielgraden
Der Bauträger, GS Wohnen, mit dem Sitz in Zirndorf, stellt dieses Jahr im Spätsommer den letzten Bauabschnitt der „Eberhardshöfe“ fertig. Was 2017 mit dem Verkauf der ersten Wohnungen begann findet 2021 den Abschluss. Direkt neben dem ehemaligen Quelle-Versandhaus sind insgesamt über 275 neue (teilweise geförderte) Wohnungen mit attraktiven Außenanlagen und intensiv begrünten Innenhöfen entstanden. Prägend für das Stadtbild im Nürnberger Westen. „Zuhause bedeutet wohlfühlen. Deshalb standen für uns seit der ersten Planung die Bewohner im Fokus, die künftig in diesem neu gestalteten Stadtteil leben und sich in ihrer Wohnung zuhause fühlen sollen“, so Florian Greschner, Leitung Vertrieb von GS Wohnen. Das Konzept überzeugte, bereits vor der finalen Fertigstellung wurden alle Wohnungen verkauft und teilweise bezogen.

Fürth: Wohlfühlen in Burgfarrnbach
Mit „Farrnbach Living“ startet GS Wohnen ins Jahr 2021. Im westlichen Fürther Stadtteil Burgfarrnbach entsteht eine moderne Wohnanlage mit 22 Wohnungen. Schnell sein lohnt sich: Dank nachhaltiger KfW-55-Bauweise besteht für Käufer noch bis 1. Juli 2021 die Möglichkeit ein zinsvergünstigtes Darlehen mit attraktiven Tilgungszuschüssen von bis zu 18.000 Euro (gemäß KfW-Förderprogramm Nr. 153) in Anspruch zu nehmen.

Erlangen: Wettbewerb für mehr Wohnraum
Gegenüber vom Erlanger Himbeerpalast wird an Stelle der bisher von Siemens genutzten Bestandsgebäude in den nächsten Jahren ein neues Wohnquartier entstehen. GS Wohnen hat als Miteigentümer des Grundstücks, zusammen mit den langjährigen Partnern Meier (Lauterhofen) und Grammer Immobilien (Amberg) einen Architekturwettbewerb ausgelobt, an dem sich deutschlandweit 14 Büros beteiligten. Als Sieger ging das Berliner Architekturbüro „Thomas Müller Ivan Reimann“ hervor. Die Neubebauung auf dem Grundstücksteil von GS Wohnen umfasst nach aktuellem Planungsstand rund 50 Wohnungen und 250 Studentenapartments sowie Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss. „Unser Projekt ist ein wichtiger Baustein für die Stadtentwicklung Erlangens hin zu mehr Wohnraum auf der „Achse der Wissenschaft“, die sich künftig vom Himbeerpalast an der Werner-von-Siemens-Straße durch die Innenstadt bis zum künftigen Kultur-und Bildungscampus (KuBiC) Frankenhof erstrecken wird.“, resümiert Wolfgang Grytz, Geschäftsführer GS Wohnen.

GS Wohnen (GS Schenk Wohn- und Gewerbebau GmbH) ist Teil der familiengeführten GS SCHENK-Unternehmensgruppe mit dem Sitz in Fürth und deckt den Bereich Bauträger und Projektentwicklung ab. Seit Gründung im Jahr 1994 etablierte sich GS Wohnen zu einem der führenden Bauträger in der Metropolregion Nürnberg. Das Kerngeschäft deckt das Spektrum von Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäusern, Spezialimmobilien wie Senioren- oder Studentenwohnheime, bis hin zu Großprojekten mit zugehörigem gefördertem Wohnungsbau ab. Dabei bündelt GS Wohnen alle Kompetenzen vom Grundstückseinkauf, über die Projektentwicklung, zur schlüsselfertigen Realisierung und Immobilienvertrieb unter einem Dach.

Kontakt
GS Schenk Wohn- und Gewerbebau GmbH
Florian Greschner
Im Pinderpark 1
90513 Zirndorf
091137275700
florian.greschner@gs-schenk.de
http://www.gs-schenk.de/wohnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

powered by TARIFCHECK24 GmbH