Musik-Festivals mit Starbesetzung

Die Rolling Stones rocken New Orleans

New Orleans Jazz & Heritage Festival, Credit: WTS

New Orleans Orleans ist weltweit als Wiege des Jazz bekannt. Diesem Namen machen die Bewohner alle Ehre und veranstalten über das ganze Jahr verteilt unzählige Musikfestivals. Doch neben Jazz sind hier auch jede Menge andere Genres vertreten. Beim größten afro-amerikanischen Essence-Festival der USA gibt es neben R&B und Soul auch Gospel und Hip-Hop auf die Ohren. Und beim Bayou Country Superfest kommen Fans der Countrymusik garantiert auf ihre Kosten.

Mit mehr als mehr als 400 Festivals im Jahr kann Louisiana mit einem prall gefüllten Veranstaltungskalender aufwarten – nicht umsonst gilt der Staat am Golf von Mexiko als „Festival Capital of America“. Aufgrund des milden Klimas startet die Festivalsaison hier bereits im Januar und zieht sich durch das ganze Jahr – eine tolle Gelegenheit, die einzigartige Musik und Kultur kennenzulernen.
Eines der größten Highlights ist das New Orleans Jazz & Heritage Festival, das in diesem Jahr sein 50. Bestehen feiert. Eine Vielfalt an Musik, bekannte und lokale Künstler, regionale Köstlichkeiten und beeindruckendes Kunsthandwerk ziehen jedes Jahr mehr als 500.000 Gäste an. Das Jazz Fest findet an den zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden Ende April und Anfang Mai auf der Pferderennbahn Fairgrounds statt – in diesem Jahr vom 25. bis 28. April und vom 2. bis 5. Mai, aufgrund des Jubiläums sogar einen Tag länger als sonst. Auf über einem Dutzend Bühnen treten Musiker verschiedenster Genres auf. Neben Jazz sind auch Rock, Blues und Zydeco zu hören. Das Line-up in diesem Jahr wurde kürzlich veröffentlicht und kann sich sehen lassen: Von den Rolling Stones, Van Morrison und der Dave Matthews Band über Santana und Bob Seger bis hin zu Alanis Morissette, Katy Perry sowie Earth, Wind & Fire – jede Menge internationale Stars, aber auch Lokalhelden wie Trombone Shorty oder die Preservation Hall Jazz Band und viele mehr wollen dem Publikum einheizen – Grund genug also, sich rechtzeitig Tickets zu sichern!

Das alljährlich stattfindende, viertägige Essence Festival gilt als das größte Fest der USA, bei dem die afro-amerikanische Musik und Kultur zelebriert wird. 1995 von der schwarzen Frauenzeitschrift „Essence“ initiiert, feiert das Festival in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen. Das Line-Up wurde noch nicht veröffentlicht, aber nachdem in den letzten Jahren internationale Größen wie Diana Ross, Snoop Dogg, John Legend, Mary J. Blige, Usher, Puff Daddy, Mariah Carey, uvm. aufgetreten sind, darf man sich auf die Künstler in diesem Jahr freuen. Vom 4. bis 7. Juli performen diese auf der Hauptbühne im Mercedes-Benz Superdome sowie in verschiedenen abgetrennten „Superlounges“.

Das beliebte Bayou Country Superfest findet in diesem Jahr bereits zum 10. Mal statt. Seit 2010 wurde es jedes Jahr am Memorial Day Weekend in Baton Rouge ausgerichtet – aufgrund von langwierigen Renovierungsmaßnahmen im dortigen Tiger Stadium wurde das Festival in den letzten beiden Jahren jedoch nach New Orleans ausgelagert. Vom 25. bis 26. Mai 2019 kehrt der Countrymusik-Event der Superlative nun endlich wieder heim ins frisch renovierte Stadion. Auch hier stehen die Künstler für dieses Jahr noch nicht fest, aber in den letzten Jahren haben sich hier die bekanntesten Countrymusiker des Landes blicken lassen, u.a. Taylor Swift, Kenny Chesney, Keith Urban, Carrie Underwood, Sugarland, Tim McGraw, Luke Bryan, Reba McEntire, George Strait und Blake Shelton.

Auch sollte das Satchmo Summerfest zu Ehren des berühmtesten Sohnes der Stadt New Orleans „Satchmo“ Louis Armstrong nicht unerwähnt bleiben. Vom 2. bis 4. August 2019 wird dieses Musikfestival – wie in den Jahren zuvor – wieder zahlreiche internationale Besucher anziehen. Das Festival wurde 2001 ins Leben gerufen – das Jahr, in dem Louis Armstrong 100 Jahre alt geworden wäre. Bei freiem Eintritt wird an vielen Orten im French Quarter Jazz in allen Stilrichtungen gespielt – längst nicht mehr nur die Musik von Louis Armstrong. Daneben gibt es ein Rahmenprogramm, das u.a. eine Jazz-Messe am Sonntag sowie jede Menge Unterhaltung für Kinder beinhaltet.

Das Festival International de Louisiane ist ein Musikfestival der ganz anderen Art. Es findet vom 24. bis 28 April 2019 im Herzen des Cajun Countries, in Lafayette, statt und bietet Besuchern neben kulinarischen Köstlichkeiten jede Menge Musik aus der heimischen Region. Der Schwerpunkt liegt auf der französischsprachigen Musik aus aller Welt und zelebriert die Wurzeln Louisianas, dessen Einwanderer einst aus vielen Teilen der Welt kamen. So kann man hier neben regionalen Künstlern u.a. sowohl karibische und afrikanische Rhythmen als auch Musik aus Frankreich und Belgien hören.

Übrigens: eine Vielzahl an weiteren Festival-Highlights gibt es unter www.louisiana-destinations.com/louisiana-festival-events-2019.htm

Die Stadt New Orleans und der Staat Louisiana gehören zu den schönsten Regionen der US-Südstaaten. Sie begeistern Besucher mit kulinarischen Highlights, mitreißender Musik, kultureller Vielfalt, faszinierender Natur und der typischen Gastfreundschaft der Südstaaten. Weitere Informationen unter www.neworleans.de und www.louisianatravel.de

Kontakt
Fremdenverkehrsbüro New Orleans & Louisiana
Christine Hobler
Scheidswaldstr. 73
60385 Frankfurt
069-25538270
069-25538100
presse@neworleans.de
http://www.neworleans.de

Haftungsausschluss: Marbach-Academy.de / Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Marbach-Academy.de noch der Inhaber der Webseite sondern ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieses Info-Portal distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilung und macht sich den Inhalt nicht zu eigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.