Deutsches Spielzeugmuseum präsentiert Sonderausstellung „Reise durch die Zeit“

„Reise durch die Zeit“: Sonderausstellung beleuchtet die Weltgeschichte durch Spielfigur-Szenen. Sommerferien-Workshops laden zum Entdecken und kreativen Gestalten ein.

BildDas bundesweit älteste Museum für Spielzeug, das Deutsche Spielzeugmuseum, in der weltbekannten Spielzeugstadt Sonneberg bereitet sich darauf vor, seine Besucher auf eine unvergessliche „Reise durch die Zeit“ mitzunehmen. Als Teil des Weihnachtslands am Rennsteig®, einer neuen Weihnachtsdestination und Manufakturmarke mit ganzjähriger Weihnachts- und Erlebniswelt in Thüringens Süden®, hat das Museum eine besondere Beziehung zur Geschichte des Spielzeugs und zur weihnachtlichen Tradition der Region. Mit 6.000 Exponaten, die ständig in der Ausstellung zu sehen sind, hebt das Museum die Geschichte und Entwicklung des Spielzeugs hervor und weckt zahlreiche Kindheitserinnerungen.

Ab dem 20. Juni 2023 erwartet die Gäste eine ganz besondere Attraktion: Eine Sonderausstellung, in der PLAYMOBIL-Figuren die Weltgeschichte erzählen. Die Besucher werden in der Sonderausstellung auf Adam und Eva, Neandertaler und Mammuts, ägyptische Pharaonen, griechische Götter, römische Legionäre sowie mittelalterliche Ritter und Bauern treffen. In 20 detailreichen Szenerien werden historische Ereignisse, fantasievolle Abenteuer, realistische Alltagssituationen sowie Zukunftsträume lebendig.

Sommerferienprogramm im Deutschen Spielzeugmuseum

In den anstehenden Sommerferien bietet die Museumspädagogik passende Workshops an, in denen Kinder antike Spiele kennenlernen und ihr eigenes Spiel für zu Hause basteln können. Ein weiteres Angebot dreht sich um „Wind-Spiele“, welche aus Recyclingmaterialien gebastelt werden. Alle Workshops finden als offenes Angebot für Kinder und Familien statt.

Weitere Informationen finden Sie auf www.deutschesspielzeugmuseum.de

Termine des Sommerferienprogramms

* „Die Welt der Antike“ am 11. Juli und 01. August 2023, 13.00 bis 16.00 Uhr
* „Wind-Spiele“ am 19. Juli und 09. August, 13.00 bis 16.00 Uhr
 

Hintergrund Deutsches Spielzeugmuseum

Das Deutsche Spielzeugmuseum ist die älteste Spezialsammlung für Spielzeug in Deutschland und beherbergt über 100.000 Objekte. Mit einer Vielzahl von Puppen, Eisenbahnen, Autos, Baukästen und Plüschtieren veranschaulicht das Museum die Entwicklung des Spielzeugs über die Jahrhunderte und dient als lebendiges Archiv der Kindheit.

Hintergrund Weihnachtsland am Rennsteig®

Mit dem Weihnachtsland am Rennsteig® entsteht seit einiger Zeit eine neue Weihnachtsdestination und Manufakturmarke mit ganzjähriger Weihnachts- und Erlebniswelt in Thüringens Süden®.

Die Region um Lauscha beheimatet ein großes Vermächtnis. Sie ist nachweislich der Geburtsort der gläsernen Christbaumkugel. Der Legende nach schmückte ein armer Glasbläser im Jahr 1847 seinen Christbaum erstmals mit farbigen Glaskugeln, anstelle von teuren Äpfeln und Nüssen. Seitdem werden in der Region die filigranen Schmuckstücke eines Weihnachtsbaums in liebevoller Handarbeit in zahlreichen Familienbetrieben gefertigt und weltweit exportiert. Als Anerkennung des Traditionshandwerks wurde der mundgeblasene und handbemalte Lauschaer Christbaumschmuck 2021 in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen UNESCO-Kulturerbes aufgenommen.

Nur wenige Kilometer entfernt liegt die weltbekannte Spielzeugstadt Sonneberg. Sie galt historisch als die Werkstatt des Weihnachtsmannes. Auf der Weltausstellung 1900 in Paris präsentierte sich unter diesem Motto die Unternehmerschaft der Weltöffentlichkeit. Auf einem gemeinsamen Motiv zeigten sich die kreativen Spielzeugmacher mit einem Weihnachtsmann, der auf einem Schlitten durch die Lüfte flog, bevor in Amerika Jahrzehnte später ein großer Getränkehersteller mit einem sehr ähnlichen Motiv Weihnachten für seine Markenbildung entdeckte.

Mit dem Weihnachtsland am Rennsteig® wird das historische Vermächtnis gewürdigt und versinnbildlicht dabei das, was am Ort seiner Idee mit Leidenschaft und handwerklichem Können verwirklicht wird.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Deutsches Spielzeugmuseum
Herr Julia Thomae
Beethovenstraße 10
96515 Sonneberg
Deutschland

fon ..: +49 (0) 3675-422634-23
web ..: https://deutschesspielzeugmuseum.de
email : kontakt@deutschesspielzeugmuseum.de

Das Deutsche Spielzeugmuseum ist die älteste Spezialsammlung für Spielzeug in Deutschland und beherbergt über 100.000 Objekte. Mit einer Vielzahl von Puppen, Eisenbahnen, Autos, Baukästen und Plüschtieren veranschaulicht das Museum die Entwicklung des Spielzeugs über die Jahrhunderte und dient als lebendiges Archiv der Kindheit.

Pressekontakt:

Deutsches Spielzeugmuseum
Frau Julia Thomae
Beethovenstraße 10
96515 Sonneberg

fon ..: +49 (0) 3675-422634-23
email : kontakt@deutschesspielzeugmuseum.de

Werbung

powered by TARIFCHECK24 GmbH