Bosch Rexroth auf der digitalen HANNOVER MESSE: Kunden brauchen Lösungen statt Produkte

Zur Vernetzung und Digitalisierung sind offene Automatisierungslösungen gefragt

Bosch Rexroth auf der digitalen HANNOVER MESSE: Kunden brauchen Lösungen statt Produkte

ctrlX AUTOMATION: Das offenste Automatisierungssystem für alle Generationen (Bildquelle: Bosch Rexroth AG)

– ctrlX AUTOMATION bietet Offenheit, Einfachheit und Modularität
– Komponenten bisheriger und neuer Produktlinien lassen sich kombinieren
– Im Ökosystem können sich Third-Party-Anbieter anschließen

10. März 2021 – Die zunehmenden Herausforderungen der Automatisierung lassen sich nicht durch nebeneinander existierende Produkte, sondern nur durch Komplettlösungen bewältigen. Wie dies funktioniert, zeigt Bosch Rexroth mit ctrlX AUTOMATION auf der digitalen HANNOVER MESSE vom 12. bis 16. April 2021. Das System – bestehend aus Hardware- und Software-Lösungen – verfügt über ein Linux-Echtzeit-Betriebssystem, durchgängig offene Standards, App-Technologie für die Programmierung, ein Web-basiertes Engineering und umfassende IoT-Anbindung.

„In allen Branchen schreitet der Grad der Automatisierung voran. Die zunehmende Digitalisierung erfordert neue Lösungen, welche die Vernetzung mit anderen Systemen ermöglichen und dafür Offenheit in alle erforderlichen Richtungen bieten. Unsere Kunden benötigen daher individuelle Lösungen, die sinnvoll ineinandergreifen, anstatt autarke Produkte. Insellösungen bewegen sich typischerweise innerhalb ihrer eigenen Grenzen und können nicht mit verwandten oder anderen Systemen zusammenwirken“, erklärt Steffen Winkler, Vertriebsleitung der Business Unit Automation & Electrification Solutions bei Bosch Rexroth.

Mit ctrlX AUTOMATION schafft Bosch Rexroth die erforderliche Interoperabilität. Eines der wesentlichen Alleinstellungsmerkmale der Automatisierungsplattform ist die uneingeschränkte Offenheit des Systems. Dies gilt für die Wahl der verwendeten Standards und Schnittstellen sowie für jegliche Art der Integration von Hard- und Software.

Automatisierungskomponenten beliebig miteinander kombinieren

Der Kunde kann alle verfügbaren Komponenten, von bestehenden über neue Bosch Rexroth-Lösungen bis zu Anwendungen aus dem Ökosystem ctrlX World beliebig miteinander kombiniert einsetzen. So entstehen bedarfsgerechte Gesamtlösungen. Beispielsweise können die MS2N-Motoren von ctrlX AUTOMATION an bisherigen Antriebsreglern betrieben werden und die neuen Antriebsregler ctrlX DRIVE arbeiten mit den bewährten CNC- und Motion-Steuerungen MTX und MLC zusammen. Umgekehrt können Anwender die Steuerung ctrlX CORE in Kombination mit den Antrieben und E/As bisheriger Produktlinien einsetzen.

Durch die Offenheit der Plattform und das Ökosystem rund um ctrlX AUTOMATION lassen sich auch Lösungen von Third-Party-Anbietern integrieren. Anwender können in der Partnerwelt ctrlX World sowohl Apps von Bosch Rexroth als auch Applikationen von Drittanbietern und selbst erstellte Apps nutzen. Die Automatisierungsplattform ist zudem offen für die Co-Creation von Lösungen sowie Hardware von Partnern. So entstehen Speziallösungen – beispielsweise für bestimmte Branchenanforderungen.

„Die Kompatibilität der einzelnen Komponenten ermöglicht es, Automatisierungsaufgaben bedarfsgerecht zu lösen. Die Migration auf neue Lösungen ist mit ctrlX AUTOMATION einfach umsetzbar. Dabei stellen wir eine Ersatzteilverfügbarkeit von garantierten 10 bis zu möglichen 25 Jahren sicher. So können Kunden ihre Architekturen stabil, so modern wie möglich und zukunftsfähig ausrichten,“ erklärt Steffen Winkler.

Bosch Rexroth stellt die Lösungsvielfalt rund um ctrlX AUTOMATION auf der HANNOVER MESSE 2021 vor.

Bosch Rexroth sorgt als ein weltweit führender Anbieter von Antriebs- und Steuerungstechnologien für effiziente, leistungsstarke und sichere Bewegung in Maschinen und Anlagen jeder Art und Größenordnung. Das Unternehmen bündelt weltweite Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering sowie Fabrikautomation. Mit intelligenten Komponenten, maßgeschneiderten Systemlösungen sowie Dienstleistungen schafft Bosch Rexroth die Voraussetzungen für vollständig vernetzbare Anwendungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik einschließlich Software und Schnittstellen ins Internet der Dinge. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten rund 31.000 Mitarbeiter 2019 einen Umsatz von rund 6,2 Milliarden Euro.
Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 394500 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2020). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 71,6 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in dievier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Industrie 4.0 und Connected Mobility. Bosch verfolgt die Vision einer nachhaltigen, sicheren und begeisternden Mobilität. Mit seinerKompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT-Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenüber-greifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen und Produkte für das vernetzte Leben, die entweder über künstliche Intelligenz (KI) verfügen oder mit ihrer Hilfe entwickelt oder hergestellt werden. Mit innovativen und begeisternden Produkten sowie Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH sowie ihre rund 440Tochter- und Regionalgesellschaften in 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 73000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 126 Standorten. Im Unternehmen sind etwa 30000 Software-Entwickler tätig. Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse

Firmenkontakt
Bosch Rexroth AG
Manuela Kessler
Maria-Theresien-Straße 23
97816 Lohr am Main
+49 (0)9352 18-4145
manuela.kessler@boschrexroth.de
http://boschrexroth.com

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
+49 (0)211 9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

powered by TARIFCHECK24 GmbH