Bad Homburg: WHS feiert Grundsteinlegung für zweites Baufeld im Südcampus

Wüstenrot Haus- und Städtebau erreichtet insgesamt 500 Wohnungen in 27 Häusern

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) hat auf dem zweiten Baufeld im Wohnquartier Südcampus in Bad Homburg v. d. H. dieser Tage die Grundsteinlegung gefeiert. Bis Ende 2022 entstehen dort eine städtische Kindertagesstätte (Kita) für sechs Gruppen auf ca. 1.100 Quadratmetern sowie 40 Eigentumswohnungen, die als Taunus-Terrassen vermarktet werden. Insgesamt errichtet die WHS auf dem ehemaligen DuPont-Gelände mehr als 500 Wohnungen in 27 Häusern.

Wer in Bad Homburg eine Wohnung sucht, braucht einen langen Atem. Die Stadt im Taunus ist nicht nur dank ihrer Nähe zu Frankfurt am Main sehr beliebt. Egal ob Singles, Paare, Familien oder Senioren, hier fühlt sich jeder zu Hause. Doch wie in vielen deutschen Metropolregionen, sei es um Stuttgart, München, Berlin oder Hamburg, ist Wohnraum knapp. Für die Metropolregion Frankfurt und speziell für Bad Homburg ist nun allerdings Erleichterung in Sicht. Denn die Stadt Bad Homburg hat für das Gelände des ehemaligen DuPont-Standorts einen Bebauungsplan für Wohnraum auf ca. 50.000 Quadratmetern Geschossfläche aufgestellt – und das schon 2016.

Städtebauliches Konzept überzeugt

In diesem Zusammenhang hatte die Stadt den damaligen Grundstückseigentümer dazu verpflichtet, die Kita zu bauen und an die Stadt zu übertragen sowie die geplanten Fassaden durch die Stadt freigeben zu lassen. Nachdem die WHS in den Vertrag eingestiegen ist, wurde das bislang vorgesehene städtebauliche Konzept weiter verfeinert und zusammen mit einem über die Verpflichtungen hinausgehenden vielfältigen Fassadenkonzept der Stadtverwaltung, dem Magistrat und dem Ortsbeirat Ober-Eschbach vorgestellt und im Ergebnis auch freigegeben.

Wohnen für alle Altersklassen

Das moderne Quartier bietet einige Besonderheiten: So können die Bewohner beispielsweise schwellenfrei bis in alle Wohnungen gelangen und neben den üblichen und komfortablen Wohnungsgrößen wird auch ein großer Anteil knapp geschnittener Wohnungen im Quartier am Südcampus entstehen. So wird eine gute Durchmischung der Bewohnerstrukturen erreicht.

Arbeiten voll im Gang

Auf dem gesamten Areal wurde bereits mit den Erdarbeiten begonnen. Die Rohbauarbeiten laufen auf dem ersten Baufeld bereits seit Ende 2020. Die ersten Bewohner ziehen voraussichtlich Anfang 2022 ein. Die Fertigstellung des gesamten Quartiers ist spätestens Anfang 2024 vorgesehen.

Weitere Informationen zu diesem Thema und zu Neubau München kaufen, Neubauwohnungen Köln, Hausverwaltung Hannover finden Interessenten auf https://www.whs-wuestenrot.de/.

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

Firmenkontakt
Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Anja-Carina Müller
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
07141 16757100
07141 149101
info@whs-wuestenrot.de
https://www.whs-wuestenrot.de

Pressekontakt
Wüstenrot & Württembergische AG
Dr. Immo Dehnert
Wüstenrotstraße 1
71638 Ludwigsburg
07141 16 751470
immo.dehnert@ww-ag.com
https://www.ww-ag.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

powered by TARIFCHECK24 GmbH