Augentropfen bei Allergie auch für Kinder geeignet?

Antiallergische Augentropfen lindern Beschwerden lokal und eignen sich für Kinder ab vier Jahren

Augentropfen bei Allergie auch für Kinder geeignet?

Augentropfen für Allergien sind können auch Kindern helfen.

Die Augen tränen, sind entzündet und jucken – Kinder mit Pollenallergien leiden mitunter erheblich unter Heuschnupfen. Augentropfen lassen sich vorbeugend anwenden und können die Symptome lindern. Allergologen und Kinderärzte raten zu einer frühzeitigen Behandlung. Denn unbehandelt können Allergien im Rahmen des sogenannten Etageneffektes auf weitere Organe übergehen. Dadurch kann zum Beispiel ein allergiebedingtes Asthma entstehen. Medikamente mit antiallergischen Wirkstoffen wie Cromo Micro Labs 20 mg/ml Augentropfen oder Levocetirizin Mico Labs 5 mg Filmtabletten können die Symptome lindern und lassen sich bei Kindern ab sechs Jahren anwenden. Azelastin Micro Labs 0,5 mg/ml Augentropfen ist bereits für Kinder ab vier Jahren geeignet. Um Symptome zu lindern, bietet die Micro Labs Präparate mit unterschiedlichen Wirkstoffen an, die allergische Reaktionen hemmen.

Allergien bei Kindern und Jugendlichen sind häufig

Allergien bei Kindern und Jugendlichen sind weit verbreitet. Neurodermitis, allergisches Asthma, Heuschnupfen und Lebensmittelallergien gehören zu den häufigsten Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen, wie die Krankenkasse Barmer mitteilt (1). Allein an allergischem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis leiden der Krankenkasse zufolge mehr als 2,1 Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland. Das ist etwa jedes sechste Kind. Die Kasse bezieht sich dabei auf Ergebnisse der 2018 veröffentlichen zweiten Welle der „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ (KiGGS) des Robert Koch-Instituts.

Bei Allergien Augentropfen anwenden und Lebensweise anpassen

Wurde eine Allergie diagnostiziert, ist neben der Behandlung mit Augentropfen oder Antiallergika in Tablettenform eine Anpassung der Lebensweise ein wichtiger Schritt, um die Symptome zu kontrollieren. Generell ist es ratsam, die Pollen so gut wie möglich zu meiden. Ein Blick in den Pollenflugkalender kann hilfreiche Hinweise darauf liefern, wann welche Pollen fliegen und die entsprechenden Pflanzen blühen. Auch die Beachtung der Witterungsverhältnisse ist ein wichtiges Instrument, um gut mit einer Allergie zurecht zu kommen. Bei trockenem und warmem Wetter mit Wind fliegen Pollen am stärksten. In ländlichen Regionen ist morgens die Pollenkonzentration besonders hoch, in der Stadt am Abend. Deshalb gilt: Türen und Fenster in dieser Zeit möglichst geschlossen halten. Wer Räume und Möbel täglich feucht wischt, kann die Pollenbelastung reduzieren. Tagsüber getragene Kleidung sollte nicht im Schlafzimmer aufbewahrt werden. Ebenfalls eine gute Strategie: Die Haare vor dem Zubettgehen waschen. Kinderärzte raten im Urlaub zu Aufenthalten in pollenarmen Regionen wie etwa am Meer oder im Hochgebirge.

(1) https://www.barmer.de/gesundheit-verstehen/allergien/allergie-kinder-244476

Heute ist Micro Labs mit Sitz in Frankfurt a.M. ein weltweit vernetzter Pharmakonzern für Generika mit eigener Entwicklung, Produktion und auch Vermarktung. Das Unternehmen vertreibt generische verschreibungspflichtige und rezeptfreie Arzneimittel. Wie z. B. antiallergische Augentropfen.

Kontakt
Micro Labs GmbH
Lisa Flachs
Lyoner Straße 14
60528 Frankfurt am Main
069-66554354
069-66554351
presse@microlabsgmbh.de
https://www.microlabs-allergie.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

powered by TARIFCHECK24 GmbH