Arztpraxis im Internet: 5 Tipps für mehr Sichtbarkeit bei Google und Co.

So verbessern Arztpraxen und Kliniken ihre Reichweite und Sichtbarkeit in den Suchmaschinen

Arztpraxis im Internet: 5 Tipps für mehr Sichtbarkeit bei Google und Co.

5 Tipps für SEO für Arztpraxen und Kliniken

Solingen, 15.02.2022: Wer sich einmal intensiver mit seiner Webseite beschäftigt, der stolpert früher oder später über den Begriff der Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO). Damit sind Maßnahmen an der eigenen Webseite gemeint, die die Auffindbarkeit bei Google und Co. verbessern und so mehr Reichweite und neue Kunden generieren sollen. Auch Ärzte und Kliniken sind mit ihren Dienstleistungen im Internet zu finden und möchten über eine Top-Platzierung in den Suchmaschinen möglichst viele potentielle Patienten erreichen.

Christos Papadopoulos, Gründer und Geschäftsführer der Online-Agentur Aweos, betreute bereits mehr als 100 Webseiten von Ärzten und Kliniken und gibt den Medizinern fünf Tipps aus der Praxis, wie die eigene Webseite von mehr Patienten gefunden werden kann. „Bei unseren Beratungen hören wir häufig, dass der Auftritt der Praxis oder Klinik im Internet nicht mehr als die Funktion einer Visitenkarte erfüllen muss“, weiß Christos Papadopoulos zu berichten. „Dabei steckt viel Potenzial in Suchmaschinen wie Google, das mit Suchmaschinenoptimierung erst so richtig offengelegt wird. Spätestens nach den ersten drei Monaten der Zusammenarbeit macht sich in der Regel bereits das Investment in ein besseres Google-Ranking sprichwörtlich bezahlt.“

5 Tipps, um die Sichtbarkeit der Praxis-Website im Internet zu erhöhen

Tipp 1: Die eigene Praxis-Website: Schön und funktional!

Eine Praxis-Website muss nicht nur schön sein, sondern dem Patienten auch einen Mehrwert bieten. Neben einer schnellen Ladezeit und der Möglichkeit der Online-Terminbuchung sollten Mediziner auch regelmäßig neue Inhalte bereitstellen, die leicht lesbar, gut strukturiert und informativ sind. Diese drei Kriterien sind eine wichtige Bewertungsgrundlage für den Algorithmus von Google und katapultiert die Praxis-Website ein gutes Stück weiter nach vorne bei den Suchergebnissen.

Tipp 2: Google My Business optimieren

Mediziner sollten darauf achten, dass die Angaben zur Praxis bei Google My Business wie Öffnungszeiten, Adresse oder die Verlinkung zum Online-Buchungstool vollständig ausgefüllt und aktuell sind. Denn aus diesem Profil zieht Google sich seine Informationen, die bei Suchanfragen auf der rechten Seite von Google angezeigt werden. Hier empfiehlt es sich auch, Bilder von der Praxis oder dem Team einzubinden. Denn das erhöht erfahrungsgemäß die Auffindbarkeit bei Google noch einmal beträchtlich und gibt der Praxis einen persönlichen Touch.

Tipp 3: Präsenz im Netz zeigen und Verlinkungen aufbauen!

Die Verlinkungen der eigenen Webseite auf weiteren Seiten im Internet, die sogenannten Backlinks, haben zusammen mit der Struktur und Bedienfreundlichkeit der Webseite den größten Einfluss auf die Platzierung bei Suchmaschinen. Das ist mitunter die zeitintensivste Maßnahme, kann der Website aber (bei starken Verlinkungen) einen kräftigen Schub geben.

Tipp 4: Suchmaschinenoptimierte Inhalte

Suchmaschinen brauchen Inhalte, um die Praxis-Website bewerten zu können. Dazu gehören nicht nur Texte, sondern auch Fotos, PDFs und Videos. Je mehr Inhalte vorhanden sind, desto besser bewertet Google die Seite. Dabei ist es aber wichtig, ein paar Spielregeln zu beachten, die die besondere Struktur von Überschriften und häufig genutzten Suchbegriffen, den sogenannten Keywords, beinhaltet. Denn Umfang allein ist hier nicht das Rezept, auch die Struktur muss stimmen.

Tipp 5: Beratung, Workshops, Internet-Recherche

Ärzte sind bereits Experten auf ihrem Fachgebiet, müssen aber auch die Grundkenntnisse des Online-Marketings beherrschen. Daher kommt man als Praxis-Inhaber nicht drum herum, noch einmal die „digitale Schulbank“ zu drücken und sich das kleine Einmaleins für Webseitenbetreiber anzueignen. Im Internet viele kostenlose Webinare und Einsteigervideos, die sich sehr gut für eine erste Orientierung eignen. Mit dem Wissen um die Begrifflichkeiten ist es ratsam, einen Berater einzubinden, der gemeinsam mit dem Mediziner Ziele für die Webseite formuliert und erfolgreich umsetzt.

Weitere Informationen zu den fünf Tipps sind zu finden unter: www.aweos.de/online-marketing-fuer-die-arztpraxis/

Um sich nachhaltig eine gute Positionierung in den Suchergebnissen zu sichern, benötigen Sie einen Partner an Ihrer Seite, welcher die Suchmaschinenoptimierung mit weiteren passen Online-Marketing Maßnahmen zu einer Strategie zusammenfügt! Um unsere Kunden ganzheitlich zu beraten, gehört ebenso das Expertenwissen in den Bereichen Webdesign für Websites und Onlineshops, Programmierung von Anwendungen, SEA (Google Ads und Bing Ads), Social Media Advertising (Facebook Ads, Instagram Ads, Pinterest Ads) und Texterstellung dazu. Wir brennen für alle Facetten des Online-Marketings, die Ihrem Unternehmen zugutekommen! Weitere Informationen unter: www.aweos.de

Kontakt
AWEOS GmbH
Simon Bluhm
Kölner Str. 115-117
42651 Solingen
0212 / 250 852 – 53
simon@aweos.de
https://aweos.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung

powered by TARIFCHECK24 GmbH
Reicher als die Geissens: Mit null Euro Startkapital in fünf Jahren zum Immobilien-Millionär
  • Alex Düsseldorf Fischer (Autor) - Alex Düsseldorf Fischer (Sprecher)
Das 1x1 des Immobilien Millionärs
  • Florian Roski (Autor) - Matthias Lühn (Sprecher)
Sonstige Vermögenswerte
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Thomas Dahlmann (Schauspieler)
  • Thomas Dahlmann (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren