Allgemeinmediziner Dr. Ehrhart behandelt Patienten mit bioidentischen Hormonen

Arzt für Schwäbisch-Gmünd: Was sind Bioidentische Hormone?

Individuell auf den Bedarf des Körpers reagieren, das ist mit bioidentischen Hormonen möglich. (Bildquelle: © by-studio / Fotolia)

SCHWÄBICH-GMÜND. Allgemeinmediziner Dr. med. Alexander Ehrhart wendet in seiner Praxis als ganzheitlich orientierter Arzt bioidentische Hormone bei verschiedenen Beschwerden an. Was genau steckt dahinter? „Bioidentische Hormone entsprechen in ihrer molekularen Struktur exakt den körpereigenen Hormonen. Die chemische Struktur ist identisch mit den Botenstoffen, die der Körper selbst herstellt. Die bioidentischen Hormone werden aus Soja oder der Yamswurzel gewonnen. Individuell auf den Bedarf des Patienten hin ausgerichtet, werden Arzneimittel mit bioidentischen Hormonen in der Apotheke nach einem ärztlichen Rezept hergestellt“, erklärt Dr. med. Ehrhart, der seit Jahren gute Erfahrungen mit der Behandlung u.a. von Wechseljahrbeschwerden mit bioidentischen Hormonen macht.

Warum es Sinn machen kann, auf bioidentische Hormone zu setzen, erklärt Arzt aus Schwäbisch-Gmünd

Östrogene wie 17-Beta-Östradiol bzw. Östron oder Gestagen sind zum Beispiel als bioidentische Hormone verwendbar. Doch warum macht es Sinn, auf bioidentische Hormone zu setzen? Dr. med. Alexander Ehrhart erinnert im Kontext dieser Frage an Studien, die die konventionelle Hormonersatztherapie in Verruf gebracht haben: „Wissenschaftliche Studien, vordergründig die „Women“s Health Initiative“-Studie (WHI) aus dem Jahr 2002 konnten nachweisen, dass Kombinationspräparate aus Gestagen und Östrogenen das Brustkrebsrisiko erhöhen und dass Frauen ab dem 60. Lebensjahr ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zeigten“, erklärt Dr. Ehrhart. Er setzt bei den typischen Wechseljahrbeschwerden wie Hitzewallungen, zurückgehender Libido, Reizbarkeit und Schlafstörungen auf bioidentische Hormone.

Dr. Ehrhart, Schwäbisch-Gmünd: Bioidentische Hormone lassen sich individuell verordnen

Anders als bei vielen Fertig-Hormonpräparaten kann die Zusammensetzung von Arzneimitteln mit bioidentischen Hormonen auf den Bedarf des Patienten hin abgestimmt werden. Dr. med. Alexander Ehrhart sieht darin einen entscheidenden Vorteil dieser Präparate gegenüber der konventionellen Hormontherapie. „Wir können uns so an die richtige Dosierung herantasten und im Verlauf der Behandlung nachsteuern. Einzelne Komponenten können angepasst werden“, schildert Dr. med. Ehrhart aus seiner Praxiserfahrung. In konventionellen Arzneimitteln dagegen sei vor allem der Östrogen-Anteil oftmals deutlich zu hoch.

Dr. med. Alexander Ehrhart ist Arzt in Schwäbisch Gmünd. Er hat sich unter anderem auf die Anwendung von bioidentischen Hormonen, Stress / Burnout spezialisiert, sowie auf Traditionelle Chinesische Medizin und Schmerztherapie. Umfangreiche Erfahrungen und Ausbildungen haben ihn zum Experten in der Schulmedizin und der Naturheilkunde werden lassen. Dr. Ehrhart kombiniert das Beste aus zwei Welten – der Schulmedizin und der Naturheilkunde. Ihr Arzt in Schwäbisch Gmünd.

Kontakt
Dr. med. Alexander Ehrhart
Dr. med. Alexander Ehrhart
Katharinenstr. 9
73525 Schwäbisch Gmünd
07171 / 68090
presse@dr-ehrhart.de
http://www.dr-ehrhart.de

Haftungsausschluss: Marbach-Academy.de / Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Marbach-Academy.de noch der Inhaber der Webseite sondern ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieses Info-Portal distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilung und macht sich den Inhalt nicht zu eigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.