Alaska Energy Metals reicht neuen NI 43-101-konformen Fachbericht für die Lagerstätte Eureka im Nickelprojekt Nikolai im US-Bundesstaat Alaska ein

In der Mineralressourcenschätzung (MRE) für Eureka mit Gültigkeitsdatum 12. Februar 2024 werden folgende Nickelressourcen ausgewiesen:

– Angedeutete Ressourcen: 3,9 Mrd. Pfund Nickel
– Vermutete Ressourcen: 4,2 Mrd. Pfund Nickel

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA, 15. März 2024 / IRW-Press / Alaska Energy Metals Corporation (TSX-V: AEMC, OTCQB: AKEMF) (AEMC oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen einen aktualisierten Fachbericht im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 (der aktualisierte Fachbericht oder der Bericht) für sein Konzessionsgebiet Eureka bei SEDAR+ eingereicht hat. Eureka ist Teil des Nickelprojekts Nikolai im US-Bundesstaat Alaska und zur Gänze im Besitz des Unternehmens.

Hier die wichtigsten Eckdaten des aktualisierten Fachberichts zur MRE für Eureka:

– Die Lagerstätten Eureka West und Eureka East, über die in der ersten MRE 2023 berichtet wurde, sind nunmehr zu einer Lagerstätte mit einer Länge von 4,5 Kilometern (2,8 Meilen) verbunden.
– Ein beträchtlicher Anteil der MRE für Eureka wurde von der vermuteten in die angedeutete Ressourcenkategorie hochgestuft. Die angedeuteten Ressourcen enthalten:
o 813 Mio. Tonnen mit einem Nickeläquivalentgehalt von 0,29 %, und zwar:
o 3.877 Mio. Pfund (1.758 Mio. Tonnen) Nickel
o 1.276 Mio. Pfund (578.783 Tonnen) Kupfer
o 303 Mio. Pfund (137,438 Tonnen) Kobalt
o 4,0 Mio. Unzen Platin, plus Palladium und Gold
– Die vermuteten Ressourcen erhöhten sich von 319,6 Mio. Tonnen auf 896 Mio. Tonnen, was einem Plus von 180 % entspricht. Die vermuteten Ressourcen enthalten:
o 896 Mio. Tonnen mit einem Nickeläquivalentgehalt von 0,27 %, und zwar:
o 4.225 Mio. Pfund (1.916 Mio. Tonnen) Nickel
o 1.040 Mio. Pfund (471,736 Tonnen) Kupfer
o 327 Mio. Pfund (148,324 Tonnen) Kobalt
o 3,4 Mio. Unzen Platin, plus Palladium und Gold
– Ein höhergradig mineralisierter Kern, der sich in der südöstlichen Hälfte der Lagerstätte befindet, wurde eindeutig bestätigt und identifiziert. Der höhergradig mineralisierte Kern ist nach Südosten hin offen und das Unternehmen plant, diese Zone im Jahr 2024 anhand von Bohrungen zu erkunden.
– Infolge der Zusammenlegung der beiden Lagerstätten hat sich das Abraum-Erz-Verhältnis (Strip Ratio) von 3,7:1 auf 1,5:1 reduziert.
– Es wurden drei parallel verlaufende Mineralisierungszonen ermittelt (EZ1, EZ2 und EZ3).
– Chrom und Eisen wurden als potenziell bedeutende Nebenprodukte der Mineralisierung in der Lagerstätte Eureka ermittelt. AEMC wird anhand von metallurgischen Untersuchungen, die bereits eingeleitet wurden, eine kontinuierliche Evaluierung des Potenzials für die Produktion eines Ferrochromprodukts (FeCr) vornehmen.

Der Bericht mit dem Titel Nikolai Mineral Resource Estimate Technical Report ist mit 13. März 2024 datiert und bestätigt die Angaben des Unternehmens in seiner Pressemitteilung vom 12. Februar 2024 mit dem Titel Alaska Energy Metals Significantly Increases NI 43-101 Mineral Resource Estimate For The Eureka Deposit, Nikolai Nickel Project, Alaska, USA.

Die unabhängige MRE und der aktualisierte Fachbericht wurden von der Firma Stantec Consulting Services, Inc. in Übereinstimmung mit der Vorschrift National Instrument 43-101 erstellt. Der Bericht kann unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR+ (www.sedarplus.ca) und auf der Webseite von Alaska Energy Metals (www.alaskaenergymetals.com) eingesehen werden.

Gregory Beischer, President und CEO von Alaska Energy Metals, erklärt: Es war ein Glücksfall, dass es aufgrund der Abstände zwischen den acht Bohrlöchern, die wir im Jahr 2023 niedergebracht haben, möglich war, 35 weitere Bohrlöcher einzubeziehen, die in der Vergangenheit gebohrt wurden. Dies wiederum ermöglichte es unserem Berater Stantec, eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung zu erstellen, die größer war als erwartet. Wir verfügen nun über eine Nickellagerstätte von beachtlicher Größe mit einem höhergradig mineralisierten Kern, der mit einer Strip Ratio von 0:1 frühzeitig abgebaut werden könnte. Dieser Umstand wird für die Wirtschaftlichkeit des Projekts von großer Bedeutung sein. Die Lagerstätte ist in allen Richtungen offen, und die höhergradige Zone, die in südöstlicher Richtung einen Ausläufer bildet, wird im Rahmen unseres für 2024 geplanten Bohrprogramms erkundet werden. Bisher belaufen sich die Kosten für die Entdeckung und Exploration auf etwa einen Zehntel Cent pro entdecktem Pfund Nickel. Das ist ein sehr gutes Ergebnis, für die Mittel, die uns unsere Aktionäre anvertraut haben.

Qualifizierter Sachverständiger

Herr Derek Loveday, P. Geo. von Stantec Consulting Services Inc., ist der unabhängige qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects und hat die wissenschaftlichen und technischen Daten der MRE und des technischen Berichts erstellt bzw. deren Erstellung beaufsichtigt oder überprüft und genehmigt. Herr Loveday erklärt, dass er diese Pressemitteilung gelesen hat und dass die wissenschaftlichen und technischen Informationen im Zusammenhang mit der Ressourcenschätzung korrekt sind.

Gabriel Graf, Chief Geoscientist des Unternehmens, ist der qualifizierte Sachverständige im Sinne von NI 43-101, der alle anderen in dieser Pressemeldung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen geprüft und genehmigt hat.

Für weiterführende Informationen besuchen Sie: alaskaenergymetals.com/

ÜBER ALASKA ENERGY METALS

Alaska Energy Metals Corporation (AEMC) ist ein in Alaska ansässiges Unternehmen mit Niederlassungen in Anchorage und Vancouver, das sich der nachhaltigen Beschaffung von kritischen Rohstoffen für die nationale Sicherheit und eine positive Energiezukunft verschrieben hat und seinen Aktionären gleichzeitig erstklassige Renditen beschert.

AEMC konzentriert sich auf die Abgrenzung und Erschließung der großen polymetallischen Lagerstätte Eureka, die sich für den großformatigen Abbau eignet und die Mineralien Nickel, Kupfer, Kobalt, Chrom, Eisen, Platin, Palladium und Gold enthält. Das Vorzeigeprojekt Nikolai befindet sich im Landesinneren von Alaska im Nahbereich zur bestehenden Transport- und Energieinfrastruktur und hat beste Aussichten, zu einer bedeutenden heimischen Quelle von strategischen Energiemetallen für Nordamerika zu werden. AEMC besitzt noch ein zweites Projekt, Angliers-Belleterre, im Westen der Provinz Quebec. Heutzutage erfordert die Materialbeschaffung große Kompetenzen im Umweltschutz, in der Emissionsreduktion und im verantwortungsvollen Management von Human- und Finanzkapital. AEMC arbeitet jeden Tag daran, sich den Respekt und das Vertrauen der Öffentlichkeit zu verdienen und aufrechtzuerhalten, und ist davon überzeugt, dass Leistungen im ESG-Bereich an den Maßnahmen gemessen werden und von oben gelenkt werden müssen.

IM NAMEN DES BOARD

Gregory Beischer
Gregory Beischer, President & CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Gregory A. Beischer, President & CEO
Gebührenfreie Rufnummer: 877-217-8978
Ortstarif: 604-638-3164

Sarah Mawji, Public Relations
sarah@venturestrategies.com
Venture Strategies

Einige Aussagen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen (im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze) enthalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Aussage, dass das Unternehmen im Jahr 2024 weitere Bohrungen durchführen wird. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen und beinhalten daher bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von jenen unterscheiden, die in den Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht werden. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen, gehören aufsichtsrechtliche Maßnahmen, Marktpreise und die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln sowie allgemeine wirtschaftliche, marktbezogene oder geschäftliche Bedingungen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass derartige Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten abweichen können. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Einschätzungen und Meinungen des Managements des Unternehmens zu dem Zeitpunkt, an dem die Aussagen gemacht werden. Sofern nicht durch geltendes Recht vorgeschrieben, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder öffentlichen Bekanntgabe der Ergebnisse von Änderungen an den hierin enthaltenen oder durch Verweis einbezogenen zukunftsgerichteten Aussagen, um tatsächliche Ergebnisse, zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen, Änderungen der Annahmen oder Änderungen anderer Faktoren, die die zukunftsgerichteten Aussagen beeinflussen, widerzuspiegeln. Wenn das Unternehmen eine oder mehrere zukunftsgerichtete Aussagen aktualisiert, sollte daraus nicht geschlossen werden, dass es weitere Aktualisierungen in Bezug auf diese oder andere zukunftsgerichtete Aussagen vornehmen wird.

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Alaska Energy Metals
Raesha Hartz
355 Burrard Street, Suite 1000
V6C 2G8 Vancouver
Kanada

email : rhartz@alaskaenergymetals.com

Pressekontakt:

Alaska Energy Metals
Raesha Hartz
355 Burrard Street, Suite 1000
V6C 2G8 Vancouver

email : rhartz@alaskaenergymetals.com

Werbung

powered by TARIFCHECK24 GmbH