Vom 6. bis 7. Mai 2019 findet der 4. Kongress für Kooperation in der außerklinischen Intensivpflege im Naturresort Schindelbruch im Südharz statt.

4. Kongress für Kooperation in der außerklinischen Intensivpflege

Der 4. Kongress für Kooperation wird auch in diesem Jahr von Leben mit Intensivpflege ausgerichtet und regt Teilnehmer dazu an, sich im Rahmen zahlreicher Vorträge und Workshops mit den Referenten auszutauschen.

Ein Aufruf zur Kooperation

Der zweitägige Kongress setzt sich für mehr Kooperation in der außerklinischen Intensivpflege ein: Unter dem Motto „Niemand ist alleine krank und niemand pflegt alleine“ wird den Teilnehmern ein abwechslungsreiches Programm aus Expertenvorträgen und interaktiven Workshops geboten. So wird ein Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Teilnehmern aus unterschiedlichen Teilbereichen der ambulanten Intensivpflege ermöglicht. Führungskräfte und Mitarbeiter von Pflegediensten, klinische Sozialarbeiter, Kostenträger sowie Sanitätshäuser können in diesem Rahmen ihre Erfahrungen, innovativen Ideen und Wünsche miteinander teilen. Der Kongress bietet vielfältige Möglichkeiten, während oder nach den Veranstaltungen neue Kontakte zu knüpfen, bestehende Kontakte zu pflegen sowie Netzwerke weiter auszubauen.

Vorträge und Workshops decken breites Themenspektrum ab

Den Teilnehmern wird im Rahmen der Veranstaltungen die Chance geboten, interessante Einblicke in unterschiedliche Themenbereiche zu erhalten. Die diesjährigen Expertenvorträge widmen sich Themen, wie Führungskultur, den Hygienestandards, der Angehörigenarbeit und dem Humor in der Pflege. Auch die ambulante Kinderintensivpflege, inklusive der Unterstützung und Stärkung der Eltern sowie die Frage nach der richtigen Kommunikation und Sprache in der Pflege sind zentrale Themen. Politisch wird es mit den Thema Nachfolgeregelung und dem Trend zum Verkauf von Pflegediensten an diverse Holdings. Das vielfältige Veranstaltungsangebot soll den Teilnehmern einen Einblick in andere Teilbereiche gewähren und jedem die Möglichkeit bieten, die eigene Expertise miteinzubringen.

Leben mit Intensivpflege verfolgt mit dem interdisziplinären Kongress das Ziel, die unterschiedlichen Teilbereiche, die gemeinsam in der außerklinischen Intensivpflege agieren, näher zusammenzubringen. Das Knüpfen und Festigen von Kontakten und der Austausch fördert das gegenseitige Verständnis und hat bereits zu einigen erfolgreichen Kooperationen geführt.

Weitere Informationen und eine persönliche Beratung erhalten Interessenten bei Leben mit Intensivpflege, Eichstätt, Telefon: 08421 5405, https://www.leben-mit-intensivpflege.de

Leben mit Intensivpflege ist eine unabhängige und neutrale Plattform für Angehörige von Beatmungspatienten sowie Intensivpflegedienste und klinische Sozialarbeiter. Im Mittelpunkt steht die Bereitstellung von Informationen über die Möglichkeiten und Vorgehensweisen bei der Überleitung aus der Klinik in die ambulante Intensivpflege. Interaktive Landkarten mit regionalen ambulanten Intensivpflegediensten und Sanitätshäusern sowie Informationen zu Fortbildungsmöglichkeiten in der ambulanten Intensivpflege gehören ebenfalls zum Angebot.

Firmenkontakt
Leben mit Intensivpflege
Ursula Pabsch
Westenstraße 119
85072 Eichstätt
08421 5405
08421 905437
kontakt@leben-mit-intensivpflege.de
https://www.leben-mit-intensivpflege.de

Pressekontakt
Borgmeier Media Gruppe
Julia Mosgallik
Lange Straße 112
27749 Delmenhorst
04221 9345-41
04221 152050
j.mosgallik@borgmeier.de
http://www.borgmeier.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.