Traditionelle Vorname für den royalen Nachwuchs?

-Werbung-

Auch das dritte Kind von Prinz William und Herzogin Kate wird einen traditionellen Namen erhalten – im Vorfeld wird gewettet

Traditionelle Vorname für den royalen Nachwuchs?
Nach wie vor ist unbekannt, welches Geschlecht der königliche Nachwuchs haben wird. (Bildquelle: © Dar1930 – Fotolia)

Im April blicken Fans des englischen Königshauses mit großem Interesse nach London. Dann nämlich wird die Geburt des dritten Kindes von Prinz William und seiner Frau Herzogin Catherine „Kate“ erwartet. Der Vorname des zukünftigen königlichen Sprosses steht noch in den Sternen. Wetten werden in Großbritannien aber schon seit Bekanntgabe der Schwangerschaft angenommen. Nach der royalen Hochzeit im Jahr 2011 folgten 2013 und 2015 die Geburten der beiden ältesten Kinder des Ehepaares. Jeder Vorname der Kinder wurde behutsam nach den Familientraditionen gewählt. Sowohl George Alexander Louis als auch Charlotte Elizabeth Diana tragen Vornamen, die in der Familiengeschichte der Windsors traditionell häufig zu finden sind. Zweiter und dritter Vorname des Mädchens sind besonders interessant, ehren sie doch deren Großmutter (Prinzessin Diana) und Urgroßmutter (Königin Elizabeth).

Vor der Geburt sind weder Vorname noch Geschlecht des Kindes bekannt

Wie in ihren bisherigen Schwangerschaften litt Catherine auch dieses Mal unter erheblicher Schwangerschaftsübelkeit. Diese Beschwerden sind zum Glück längst überwunden und die Herzogin befindet sich nun in guter gesundheitlicher Verfassung. Das Geschlecht des dritten Kindes wird aber nach wie vor streng geheim gehalten. Das macht Wetten auf mögliche Vornamen auch doppelt so spannend. Fest stehe eines: Jeder Vorname, den bereits eines der Geschwisterchen trägt, ist bei der Namensgebung des jüngsten Kindes tabu. Man kann aber dennoch damit rechnen, dass die Eltern einen traditionellen britischen Namen wählen werden. Für Jungen stehen hierbei die Wettquoten auf Arthur und Henry besonders hoch, bei Mädchen sind Alice und Victoria gut im Rennen. Mögliche weitere Vornamen wären Edward, James, Mary oder Margaret. Vielleicht entscheiden sich Prinz William und Herzogin Catherine dieses Mal aber sogar für einen moderneren Namen wie Thomas oder Jessica. Das Warten auf Geschlecht und Vorname des royalen Babys bleibt jedenfalls spannend.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Haftungsausschluss: Marbach-Academy.de / Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Marbach-Academy.de noch der Inhaber der Webseite sondern ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieses Info-Portal distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilung und macht sich den Inhalt nicht zu eigen!