Rechtsanwalt aus Bühl zum Notfallplan für Unternehmer

-Werbung-

Vorsorgevollmacht macht auch für Unternehmer Sinn, betont Rechtsanwalt Dr. Müller (Bühl / Baden-Baden)

Rechtsanwalt aus Bühl zum Notfallplan für Unternehmer
Mit der Vorsorgevollmacht sollte sich ein Unternehmer unbedingt befassen. (Bildquelle: © pixabay)

BÜHL / BADEN-BADEN. Vorsorgen für den Fall, dass man selbst keine Entscheidungen mehr treffen kann – das ist eine Situation, mit der sich zunehmend mehr Menschen auseinandersetzen. Dr. Christian Müller, Rechtsanwalt aus Bühl und Partner in der Kanzlei Hafen I Kemptner I Stiefvater empfiehlt nicht nur Privatpersonen, sich mit dem Thema “ Vorsorgevollmacht“ auseinander zu setzen. „Für Unternehmer ist es ebenfalls besonders wichtig festzulegen, wer in ihrem Sinne weiter handeln soll, wenn sie durch einen Unfall oder eine Erkrankung nicht mehr in der Lage sein sollten, die relevanten Entscheidungen selbst zu treffen. Besonders in Betrieben, deren Führungsstruktur sehr auf eine Person zugeschnitten ist, wie zum Beispiel bei selbstständigen Einzelunternehmen oder Gesellschaftern von inhabergeführten Personen- oder Kapitalgesellschaften, ist eine entsprechende Unternehmervorsorgevollmacht ein wichtiges Instrument, damit im Fall der Fälle der Betrieb weiterlaufen kann“, erklärt der Fachanwalt für Arbeitsrecht.

Unternehmervorsorgevollmacht – was dahinter steckt, erklärt Rechtsanwalt Müller (Baden-Baden)

Eine Unternehmervorsorgevollmacht regelt, wer welche Entscheidungen treffen soll, wenn der Chef durch eine schwere Krankheit, einen lebensgefährlichen Unfall oder eine besondere Krise nicht mehr in der Lage sein sollte, das Unternehmen zu führen. „Die Unternehmervorsorgevollmacht ist in einem solchen Fall ein geeignetes Instrument, das Fragen an einer bedeutenden Schnittstelle zwischen Privatleben und Unternehmertum regelt. Für Unternehmen ist damit vor allem Sicherheit verbunden“, stellt Rechtsanwalt Dr. Christian Müller heraus. Inhalt einer unternehmerischen Vorsorgevollmacht ist die Bevollmächtigung einer oder auch mehrerer Vertrauenspersonen, die den Unternehmer vertreten und denen zum Beispiel das Stimmrecht in der Gesellschafterversammlung übertragen wird. Wichtig dabei ist, dass eine entsprechende Unternehmervorsorgevollmacht ohne Interpretationsspielraum formuliert ist, damit sich daraus klare Handlungsanweisungen für die Vertretungsberechtigten ergeben.

Rechtsanwalt aus Baden-Baden: „Der Ehegatte ist nicht automatisch vertretungsberechtigt“

Aus seiner anwaltlichen Beratungspraxis weiß Dr. Christian Müller: „Viele glauben, ihr Ehepartner sei automatisch vertretungsberechtigt, wenn sie selbst nicht mehr agieren können. Doch das ist keinesfalls grundsätzlich so. Deshalb ist es wichtig, genau für diesen Fall dem Ehepartner entsprechende Befugnisse zu übertragen.“

Die Rechtsanwaltskanzlei wurde 1977 in Bühl gegründet und betreut seitdem erfolgreich zahlreiche Mandanten. Die Kanzlei verfügt über eine langjährige Erfahrung u. a. auf den Gebieten des Verkehrsrechts, Familien- und Erbrecht sowie dem Arbeitsrecht. Seit 2017 ist die Kanzlei neben dem Hauptsitz in Bühl auch in Baden-Baden vertreten.

Kontakt
Anwaltskanzlei Hafen Kemptner Stiefvater
Dr. Christian Müller
Eisenbahnstraße 23
77815 Bühl
07223 – 97 92 4 – 10
07223 – 97 92 4 – 11
presse@hafen-kemptner.de
https://www.hafen-kemptner.de/

Haftungsausschluss: Marbach-Academy.de / Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Marbach-Academy.de noch der Inhaber der Webseite sondern ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieses Info-Portal distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilung und macht sich den Inhalt nicht zu eigen!