MALLORCA GOLD veröffentlicht interessanten Marktreport 2017.

Nachfrage nach Luxusimmobilien auf Mallorca weiter steigend.

MALLORCA GOLD veröffentlicht interessanten Marktreport 2017.

Mallorca Gold ist einer der führenden Anbieter von Luxusimmobilien auf Mallorca und spezialisiert auf Objekte ab 2 Mio. Euro in den besten Lagen der Insel.

Nun veröffentlichte das Maklerunternehmen speziell für Mallorcas Südwesten einen interessanten Markt-Rückblick auf das Jahr 2017. Er beruht im Wesentlichen auf eigene Daten und Informationsquellen, weil in ganz Spanien keine offiziellen Statistiken geführt werden. Da aber Immobilien auf Mallorca von mehreren Brokern gleichzeitig angeboten werden können, ist der Markt relativ transparent, insbesondere was die Verkäufe angeht. Insofern spiegeln die folgenden Angaben zwar nicht zu 100 %, aber zu mehr als 85 % die tatsächlichen Transaktionen von Luxusimmobilien ab 2 Mio. Euro wieder.

Die Hauptbotschaft dieser Studie ist: Die enorme Nachfrage nach Luxusimmobilien in 2016 wurde in 2017 noch übertroffen.

Im Südwesten der Insel wechselten in 2017 Immobilienobjekte mit einem Gesamtwert von 800 Mio. Euro die Besitzer, rund 13,5 % mehr als im Vorjahr. Der Durchschnittspreis für Luxusimmobilien stieg von rund 4 Mio. Euro in 2016 um 23,5 % auf 4,9 Mio. Euro. Die Ursache dieser Entwicklung liegt vor allem am Mangel an bebaubaren Flächen, ein Problem, das im Luxusimmobilienmarkt in 2017 erstmals auftrat. Dieses Problem wird sich in 2018 noch verschärfen. Es wird kaum noch möglich werden, Bauland zu finden, sodass sich Investoren zukünftig auf bestehende Objekte in besten Lagen konzentrieren sollten.
Viele Regionen im Südwesten sind von einem Baustopp betroffen, der zunächst bis zum 2. November 2018 Gültigkeit haben wird. Dazu gehört der alte Teil von Son Vida, Calvia, große Flächen von Portals, Bendinat, Santa Ponsa, Port Adriano sowie große Teile des ländlichen Gebiets, der sogenannten Zona Rustica. Selbst Genehmigungen für Renovierungen werden nur dann erteilt, wenn das Objekt einen direkten Anschluss an die Kanalisation aufweist.

Die Teilregion Son Vida in Mallorcas Südwesten erlebte in 2017 ein Rekordjahr. Immobilien im Wert von 117 Mio. Euro wechselten dort die Besitzer. Zum Vergleich: In 2014 lag dieser Wert noch bei 45 Mio. € für Luxusimmobilen ab 2 Mio. Euro. Zwar gibt es im neuen Wohngebiet Calle Binicaubell noch eine knappe Anzahl von Grundstücken, allerdings bleibt Kaufinteressenten hier nicht mehr viel Zeit, sich zu entscheiden. Von den derzeit 16 Baustellen werden noch in 2018 rund 12 Luxusvillen zu Preisen von 5 bis über 10 Mio. Euro zum Verkauf kommen.

Der alte Teil von Son Vida wurde Mitte 2017 ebenfalls vom Baustopp getroffen. Aufgrund der fehlenden Infrastruktur (Anschlüsse an Kanalisation, Strom- und Gasanschluss) werden erst wieder Baugenehmigungen erteilt, wenn diese Region erschlossen ist. Sollte allerdings der Stadtrat auf Drängen der Hauseigentümer, Projektentwicklern und den großen Hotels noch in 2018 eine Erschließung bewilligen, wird dies 2 Konsequenzen für den alten Teil von Son Vida haben: Zum einen werden die Preise aufgrund des eingeschränkten Angebots weiter steigern, zum anderen wäre Son Vida die einzige Region im Südwesten, die noch Baugrundstücke zu bieten hätte. Auch hier sollten sich Investoren nicht zu viel Zeit lassen – denn selbst eine Wartezeit von 1-2 Jahren bis zur Vergabe einer Baugenehmigung dürfte sich lohnen.

In den Regionen Portals und Bendinat wurden in 2017 Objekte im Gesamtwert von 181 Mio. Euro verkauft, was eine Steigerung von 17,5 % im Vergleich Vorjahr bedeutet. Ein Rückblick auf das Jahr 2015, in dem der Gesamtumsatz verkaufter Luxusimmobilien bei ca. 100 Mio. Euro lag, macht die wachsende Nachfrage von Portals und Bendinat deutlich.

Da die enorme hohe Nachfrage nach renovierten oder neu gebauten Apartmenthäusern und Villen derzeit nicht gedeckt werden kann, müssen die Käufer extrem hohe Preise für veraltete Immobilien hinnehmen. Die durchschnittlichen Verkaufspreise für Villen ab 2 Mio. Euro stiegen in Portals und Bendinat in 2017 um mind. 25 %.
Vermutlich wird sich das Käuferinteresse in Richtung Andratx auf die Gebiete Son Caliu, Palma Nova und Torrenova verlagern, weil in Portals und Bendinat so gut wie kein Bauland zur Verfügung steht.

Auch die Region Santa Ponsa/Port Adriano verzeichnete in 2017 ein Umsatzwachstum von fast 10 %. Dies ist deshalb so bemerkenswert, da schon in 2016 ein Wachstum von 34 % zu verzeichnen war. Durchschnittspreise von 15.000 Euro pro Quadratmeter für Apartments und Penthäuser sind in dieser Region mittlerweile üblich. Auch Verkaufspreise von über 10 Mio. Euro für eine Luxusvilla sind keine Seltenheit mehr.

Besonderes erfolgreich verlief das Jahr 2017 für die Region Port Andratx und Camp de Mar. Das hervorragende Ergebnis in 2016 mit einem Verkaufsvolumen von 270 Mio. Euro (Plus 65 % gegenüber Vorjahr) wurde in 2017 mit 304 Mio. Euro um 10,5 % übertroffen. Gemessen am Gesamtumsatz von Mallorcas Südwesten in Höhe von 768 Mio. Euro wurde somit fast die Hälfte in dieser Region erzielt.
In Coll den Baix, im ländlichen Teil zwischen Andratx und Port Andratx gelegen, wechselte eine Finca mit Meerblick für ca. 20 Mio. Euro den Besitzer und in Montport wurde eine Luxusvilla noch in der Bauphase für 15 Mio. Euro verkauft. Hinzu kamen weitere Verkäufe von Villen im Wert von 10 Mio. Euro.
Durch diese Verkäufe stieg der Durchschnittspreis in 2017 auf rund 6 Mio. Euro. Damit nimmt Andratx die absolute Spitzenposition im gesamten Südwesten der Insel ein.

Besonders hervorzuheben ist, dass die abgeschlossenen Arbeiten an der gesamten Infrastruktur mit asphaltierten Straßen, neuen Fußwegen und aufwendig angelegten Gärten nun das Bild dieser Region prägen. Verbesserungswürdig ist aber nach wie vor die Gegend um La Mola. Hier wird sicherlich noch ein weiteres Jahr ins Land ziehen bis entschieden wird, die Arbeiten zur Verbesserung an der Infrastruktur durchzuführen.

Den ausführlichen Bericht findet man auf der Webseite www.mallorcagold.com.

MALLORCA GOLD gehört mit den 4 Büros in Palma-Son Vida, Soller, Colonia de Sant Pere und Port d´Andratx zu den erfolgreichsten Maklern im Luxusimmobilienmarkt auf der Hauptinsel der Balearen. Das Angebot umfasst rund 800 Immobilien in den bevorzugten Regionen von Mallorca sowie weitere 150 sogenannte „Secret Selection Properties“ die der Diskretion unterliegen.

Firmenkontakt
Palma Deluxe Properties SL
Nicole Böckmann
Cami de son Rapinya 40
07013 Palma de Mallorca
+34 971 790 701
nicole@mallorcagold.com
http://www.mallorcagold.com

Pressekontakt
engelconsult
Hans-Michael Engel
Am Ruhrstein 15
45133 Essen
+49 2014554151
+492014554161
info@engel-consult.de
http://www.engel-consult.de

Haftungsausschluss: Marbach-Academy.de / Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Marbach-Academy.de noch der Inhaber der Webseite sondern ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieses Info-Portal distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilung und macht sich den Inhalt nicht zu eigen!