Herman Miller akquiriert Firmenbeteiligungen in Europa

-Werbung-

Der US-amerikanische Büromöbelhersteller Herman Miller beteiligt sich mit 33 Prozent am dänischen Designmöbelhersteller „HAY“ und mit 48 Prozent am weltweit tätigen Trennwandspezialisten „Maars“ aus den Niederlanden.

Herman Miller akquiriert Firmenbeteiligungen in Europa
(Bildquelle: Herman Miller / HAY / Maars)

Der US-amerikanische Büromöbelhersteller (NASDAQ: MLHR) beteiligt sich mit 33 Prozent am dänischen Designmöbelhersteller „HAY“ und erweitert damit sein Portfolio im designorientierten Einrichtungsbereich. Eine von Herman Miller geführte Investorengruppe aus ausgewählten Händlern und Mitgliedern des Managements hat eine Beteiligung von 48 Prozent am weltweit tätigen Trennwandspezialisten „Maars“ aus den Niederlanden erworben.

HAY erobert zusammen mit Herman Miller den US-amerikanischen Markt
Herman Miller übernimmt mit einer Investition von 51 Mio. EUR 33 Prozent der Unternehmensanteile vom dänischen Möbelherstellers HAY. Außerdem hat das Unternehmen die Markenrechte für den US-Markt im Wert von rund 4,2 Millionen EUR erworben und wird im kommenden Jahr neben einem Online-Store auch vier HAY-Geschäfte im nordamerikanischen Raum eröffnen. Zusätzlich wird den amerikanischen und internationalen Handelspartnern von Herman Miller die HAY-Produktpalette zur Verfügung gestellt.

„Die Produkte von HAY sind eine signifikante Erweiterung unseres Angebots an junge, designorientierte Käufer, die vermehrt unsere Zielgruppe bilden“, erklärt Herman Miller“s CEO Brian Walker. „Herman Miller ist der perfekte Partner, um unsere Position in Nordamerika zu festigen“, betont Rolf Hay, der in der Arbeit von Herman Miller sowie Charles und Ray Eames eine der Beweggründe für seinen eigenen Berufsweg sieht. „Ich freue mich, dass wir Teil eines Unternehmens werden, das unsere Werte und Ziele teilt.“

HAY wurde 2002 in Kopenhagen von Troels Holch Povlsen sowie Rolf und Mette Hay gegründet und ist in Europa und Asien zu einem der führenden Anbieter im designbewussten Einrichtungsbereich avanciert.
CEO Henrik Steensgaard wird weiterhin das bestehende Managementteam von Dänemark aus führen, während Troels Holch Povlsen den Vorsitz des neu gegründeten Vorstands übernimmt. Rolf und Mette Hay behalten ihre Führungsrolle im Kreativbereich bei.

www.hay.dk

Die Living Walls von Maars treffen auf das Living Office von Herman Miller
Die Produktlinien des innovativen Trennwandsystemherstellers Maars erweitern das Portfolio in einem neuen High-End Bereich und ergänzen das von Herman Miller entwickelte Büroausstattungskonzept „Living Office“ zu einem Komplettangebot für den Büroausbau. Dies ermöglicht Händlern und Kunden, in dem nun gesamthaften Angebot eine passende und auf individuelle Bedürfnisse abgestimmte Lösung zu entwickeln.

Das Unternehmen Maars wurde 1946 in Harderwijk in den Niederlanden gegründet und ist mittlerweile in über 45 Ländern tätig. Maars produziert ein selbst entwickeltes Trennwandsystem – die Living Walls. Das System in zeitlosem Design verknüpft innovative Technik mit einfacher und flexibler Handhabung – Werte, die auch bei Herman Miller schon immer im Fokus lagen. Das System kommt im Büro-, Gesundheits- und Bildungsbereich sowie in Flughäfen zum Einsatz. Das Unternehmen zählt international agierende Top-Unternehmen wie IBM, Microsoft oder Google zu seinen Kunden. Der Unternehmensumsatz lag 2017 bei rund 55 Millionen EUR. Herman Miller sichert sich mit einer Investition von 5,1 Millionen EUR 48% der Unternehmensanteile mit der Option auf die Übernahme der Mehrheitsanteile.

„Unsere Kundschaft sucht verstärkt nach flexiblen Komplettlösungen, die nach dem Baukastenprinzip funktionieren. Durch die innovativen Produkte von Maars können wir nun diese Nachfrage befriedigen“, erklärt Brian Walker. Menno de Vries, amtierender CEO von Maars Living Walls ergänzt: „Die künftige Zusammenarbeit führt unsere Living Walls mit Herman Millers Konzept des „Living Office“ zusammen. Darüber hinaus wird Maars über das weite Vertriebsnetz von Herman Miller in den USA verfügen, was uns wiederum viele neue Chancen eröffnet.“

www.maarslivingwalls.com

Weitergehende Informationen zu den Beteiligungen an HAYs und Maars finden Sie auf der Investor Relations Seite von Herman Miller USA.

Herman Miller ist einer der bedeutendsten Büromöbelhersteller in den USA. Als Pionier im Bereich der Büroeinrichtung errang Herman Miller internationale Bekanntheit in den 1930- und 40er Jahren durch die enge Zusammenarbeit mit renommierten Designern wie Gilbert Rohde oder Ray und Charles Eames. Für Herman Miller entwarf das Ehepaar Eames legendäre Wohn- und Büromöbel, die zu Designikonen wurden und den Weg in zahlreiche Museen, wie zum Beispiel dem Museum of Modern Art in New York gefunden haben.

Aufgrund seiner Führungsrolle im Bereich der Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit wird Herman Miller seit 13 Jahren in der Dow Jones Sustainability World Index gelistet. Das Unternehmen, das an der NASDAQ notiert ist, setzte im Jahr 2017 2,28 Milliarden US-Dollar um und verzeichnete eine Verkaufssteigerung um zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Weltweit beschäftigt Herman Miller etwa 8.000 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
Herman Miller Ltd
Anya Clifton
Methuen Park –
SN14 0GF Chippenham
+44 (0)845 226 7201
info_uk@hermanmiller.com
http://www.hermanmiller.co.uk

Pressekontakt
Lars Oliver Stapler Consulting
Lars Oliver Stapler
Hans-Untermüllerstraße 5
6020 Innsbruck
0043 660 4507166
hermanmiller@los-consult.com
http://www.hermanmiller.de

Haftungsausschluss: Marbach-Academy.de / Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Marbach-Academy.de noch der Inhaber der Webseite sondern ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieses Info-Portal distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilung und macht sich den Inhalt nicht zu eigen!