Die häufigsten Ursachen für Beschwerden und Schmerzen an der Wirbelsäule

Amazon unlimited -Werbung-

Ein sog. Bandscheiben Vorfall ist für den Betroffenen meist mit heftigen Schmerzen verbunden. Deshalb hat man in der Apex-Spine Klinik eine spezielle Schmerztherapie entwickelt.

BildMünchen, 26.03.2018 – Beschwerden an der Wirbelsäule

Mittlerweile sind über 80 % der Bevölkerung westlicher Industrieländer von Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule betroffen. Die Ursachen sind sehr vielfältig und können unter anderem durch angeborene, entzündliche oder auch erbliche Erkrankungen hervorgerufen werden oder auch, was weit häufiger vorkommt, durch unseren Lebensstil.

Über die Hälfte der Bevölkerung gab an, innerhalb der vergangenen zwei Jahre einmal unter Rückenschmerzen gelitten zu haben. In der heutigen Zeit klagen auch immer mehr junge Menschen über Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule. Anders als vermutet, sinkt die Gefahr der Rückenleiden ab dem 60. bis 70. Lebensjahr wieder.

Wenn man einmal an Rückenschmerzen erkrankt ist, folgt meist eine sehr langandauernde Therapie, die nicht selten zwischen 12 und 48 Monate dauern kann. Häufig tritt nach diesem Behandlungszeitraum kaum eine Besserung der Beschwerden ein. Daher ist es wichtig, dass eine genaue Diagnose gestellt wird und die richtige Therapie erfolgt.

Welche Arten von Rückenschmerzen gibt es?

Die wohl bekannteste Erkrankung ist der so genannte Hexenschuss. Dieser Kreuzschmerz tritt im Bereich der Lendenwirbel auf. Tritt dieser Schmerz sehr plötzlich und heftig auf, spricht man von einem Hexenschuss. Diese Erkrankung kann in jedem Lebensalter auftreten, ist aber meist harmloser Natur. Häufig klingen die Beschwerden ohne Behandlung wieder ab.

Bei Ischias-Schmerzen ist meist der Ischias Nerv eingeklemmt oder gereizt. Dieser Nerv verläuft von den Lendenwirbeln bis in die Beine. Da er der längste Nerv im Körper des Menschen ist, strahlen die Schmerzen häufig bis in den oberen Bereich der Beine aus.

Was sind die Ursachen von Rückenschmerzen?

Akuter Bewegungsmangel und zu häufige und langandauernde Tätigkeiten im Sitzen sind die häufigsten Ursachen für Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule. Aber auch sportlich aktive Menschen sind vor Rückenschmerzen nicht geschützt. Doch nicht immer ist der Mensch selbst, durch seine Lebensweise, für die Schmerzen verantwortlich.

In einigen Fällen sind die Rückenerkrankungen angeboren, vererbt und durch einen Unfall bedingt. Bei nicht-spezifischen Schmerzen ist die Ursache nicht bekannt oder kann nur schwer zugeordnet werden. Bei spezifischen Schmerzen kann die Ursache genau ermittelt werden, wie zum Beispiel ein Bandscheibenvorfall oder wenn der Wirbelkanal verengt ist.
Herkömmliche Behandlungsmethoden

Den Patienten wird heutzutage häufig eine krankengymnastische oder physiktherapeutische Behandlung verschrieben. Bewegung und ausreichend Sport haben sich bei der Linderung der Beschwerden bewährt. Auch eine medikamentöse Behandlung in Kombination mit Massagen und Entspannungsübungen erzielt gute Erfolge. Sport und Bewegung sind außerdem sehr gut um einer Erkrankung der Wirbelsäule vorzubeugen.

Operative Behandlungsmöglichkeiten

Operationen an der Wirbelsäule werden nur bei schweren Erkrankungen und eine starken körperlichen Beeinträchtigung vorgenommen. Eine Operation sollte nur dann in Betracht gezogen werden, wenn andere Therapien fehlgeschlagen sind oder die Neven bereits geschädigt sind. In diesen Fällen können durch eine Operation einige Segmente der Wirbelsäule mit Metallimplantaten verstärkt werden.

Vorbeugende Maßnahmen

Damit Rückenschmerzen gar nicht erst entstehen, sollte man auf eine ausreichende Bewegung und ein gezieltes Training der Muskulatur achten. Übt man einen Beruf mit vorwiegend sitzender Tätigkeit aus, empfiehlt es sich, immer wieder Lockerungsübungen durchzuführen und die Pausen in Bewegung zu verbringen. Auch das häufige Ändern der Sitzposition kann den Rücken entlasten.

Apex-Spine Klinik – die richtige Adresse bei Rückenbeschwerden

Die Apex-Spine Klinik ist eine der Top-Adressen, wenn es um Beschweren im Rücken- und Wirbelsäulenbereich geht. Mit ihren konservativen und operativen Wirbelsäulentherapie-Konzepten konnten sie schon vielen Patienten zu einem beschwerdefreien Leben verhelfen. Modernste Geräte und Verfahren ermöglichen eine schonende und gezielte Behandlung der Beschwerden. Zu den Leistungen der Klinik gehören die Behandlung von Spinalkanalstenosen, Wirbelgleiten, Wirbelkörpereinbrüchen bei Osteoporose, Kyphose, Skoliose sowie Bandscheibenerkrankungen.

Über:

apex spine Center
Herr Dr. med. Michael D. Schubert
Dachauerstraße 124A
80637 München
Deutschland

fon ..: 089-15001660
web ..: http://www.apex-spine.de/
email : info@apex-spine.com

Das international bekannte Wirbelsäulenzentrum apex spine in München, mit seinem renommierten Team aus Orthopäden, Neurochirurgen, Unfallchirurgen, Physiotherapeuten und Sporttherapeuten hat sich auf die Diagnose und Behandlung von Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Wirbelsäulen-erkrankungen spezialisiert.

Pressekontakt:

apex spine Center
Herr Dr. med. Michael D. Schubert
Dachauerstraße 124A
80637 München

fon ..: 089-15001660
web ..: http://www.apex-spine.de/
email : info@apex-spine.com

Haftungsausschluss: Marbach-Academy.de / Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Marbach-Academy.de noch der Inhaber der Webseite sondern ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieses Info-Portal distanziert sich von dem Inhalt der Pressemitteilung und macht sich den Inhalt nicht zu eigen!